05.09.2014

Füchse Duisburg – Trappers Tilburg (NL) 5:2

Füchse feiern Heimsieg über Tilburg

Gegen den amtierenden holländischen Meister konnten sich die Füchse am Freitag mit 5-2 durchsetzen. Stürmer Kevin Orendorz war mit zwei Toren und zwei Vorlagen maßgeblich am Heimsieg beteiligt.

In einer hart aber jederzeit fair geführten Partie hielten die Duisburger das Tempo von Beginn an hoch und versuchten die Gäste aus Tilburg unter Druck zu setzen. Das erste Überzahlspiel des Abends nutzte Kevin Orendorz nach Vorarbeit von Maximilian Faber und Diego Hofland zum Führungstreffer in der 9. Spielminute. Kurze Zeit später jubelten die Füchse Fans erneut als Kevin Orendorz mit einem satten Schlagschuss auf 2-0 erhöhte. Das Schiedsrichtergespann versagte dem Treffer, aufgrund von vermeintlichem Torraumabseits, jedoch die Anerkennung. Dass die Holländer ebenfalls über ein sehr gutes „Power Play“ verfügen bewiesen sie in der 17. Spielminute. Stürmer Maarten Brekelmans hatte sich durchgesetzt und Füchse-Torhüter Felix Bick aus kurzer Distanz keine Chance gelassen. Daher ging es mit dem Spielstand von 1-1 in die erste Pause. Im Mitteldrittel drängten die Gastgeber auf den Führungstreffer, scheiterten aber immer wieder am überragenden Tilburger Torhüter Ian Meierdres. Schließlich lenkte Christoph Ziolkowski in der 37. Spielminute einen Schuss von Manuel Neumann unhaltbar ins Tor der Gäste. Die Freude beim Duisburger Anhang über das zweite Tor währte allerdings nicht lange. Jordy Van Oorschot glich in der 39. Spielminute zum 2-2 aus. Kurz vor Drittelende hatten die Hausherren die passende Antwort als Kevin Orendorz einen schnell vorgetragenen Gegenangriff zur erneuten Führung abschloss. Im Schlussdrittel hatten die Gastgeber Glück als die Trappers zu Beginn nur die Querlatte trafen, kontrollierten in der Folgezeit das Geschehen allerdings souverän. Überzahltore von Dominik Lascheit (55.) und Diego Hofland (56.) sorgten für die endgültige Entscheidung. „Meine Mannschaft hat über 60 Minuten gut gearbeitet und zum richtigen Zeitpunkt die Tore erzielt. Es war wichtig sich nach den sehr guten Testspielen gegen DEL und DEL2 Clubs mit einem Sieg über den holländischen Meister zu belohnen“, fand Trainer Franz Fritzmeier lobende Worte für seine Mannschaft. Vier der fünf Tore erzielten die Füchse in Überzahl und erspielten sich auch aufgrund eines Schussverhältnisses von 42:20 einen verdienten Heimsieg.

Das nächste Heimspiel bestreiten die Duisburger am Freitag gegen die Hannover Indians. Spielbeginn ist in der SCANIA-Arena um 19:30 Uhr.

Tore:

1-0 (08:48) Kevin Orendorz (Maximilian Faber, Diego Hofland) 5-4
1-1 (16:29) Maarten Brekelmans (Kris Hogg, Cas Staps) 5-4
2-1 (36:29) Christoph Ziolkowski (Manuel Neumann, Kevin Orendorz) 5-4
2-2 (38:04) Jordy Van Oorschot (Ivy Van Den Heuvel) 5-4
3-2 (39:19) Kevin Orendorz (Christoph Ziolkowski, Diego Hofland) 5-5
4-2 (54:41) Dominik Lascheit (Jan Niklas Pietsch, Dominik Meisinger) 5-4
5-2 (55:18) Diego Hofland (Manuel Neumann, Kevin Orendorz) 5-4

Strafminuten: Duisburg 12 // Tilburg 20

Zuschauer: 467

Aufstellung: Bick (Ersel) – Pietsch, Faber; Neumann, Schmitz; Pöpel, Schöppl – Orendorz, Ziolkowski, Hofland; Fröhlich, Meisinger, Krämer; Busch, Grözinger, Lascheit; Niederberger, Schneider