06.03.2015

Füchse Duisburg : EHC Neuwied 9:2

Nie gefährdeter 9:2 Sieg gegen die Bären aus Neuwied

Am Freitag fuhren die Füchse Duisburg einen nie gefährdeten 9:2 Sieg gegen die Bären aus Neuwied ein. Stephan Fröhlich mit dem 300. Saisontreffer der Füchse.
Die Füchse begannen von der ersten Sekunde an konzentriert und druckvoll. So kam man nach 2 Spielminuten schon zur 1:0 Führung. Raphael Joly fängt einen Pass hinter dem Neuwieder Tor ab und trifft dann per Bauerntrick ins lange Eck. Im weiteren Verlauf erspielten sich die Füchse weitere Chancen und standen in der Abwehr sicher. In der 9. Minute dann die 2:0 Führung. Dominik Meisinger bringt den Puck vor das Tor und irgendwie befördert Gästekeeper Linda die Scheibe ins eigene Tor. Die Füchse hatten heute Lust auf mehr. Kapitän Dennis Fischbuch wartet lange, bis Linda die Bewegung macht und netzt in der 14. Minute zum 3:0 Pausenstand ein.

Die Füchse legen direkt los und nach 11 Sekunden die erste Möglichkeit zum 4:0. Huebscher zieht ab und Björn Linda kann mit dem Schoner klären. Die Füchse bestimmen Spiel und Gegner nach belieben, aber es dauert bis zur 38 Minute, ehe die Anhänger der Füchse innerhalb von 126 Sekunden dreimal jubeln dürfen. Zuerst schiebt Dominik Meisinger Linda den Puck durch die Schoner. 85 Sekunden später trifft Diego Hofland in Überzahl zum 5:0 und wiederum 41 Sekunden später hämmert Raphael Joly den Puck zum 6:0 in die Maschen.

In der Drittelpause haben die Bären die Goalies gewechselt. Aaltonen ersetzt Linda und die Bären kommen nach 61 Sekunden zum 6:1 Anschlusstreffer durch Brian Gibbons. Die Bären jetzt besser im Spiel und erarbeiten sich einige Chancen. In der 48. Minute dann aber der Treffer für die Füchse. Fabio Pfohl stellt in Unterzahl den alten Abstand wieder her. Zwei Zeigerumdrehungen später dann der Jubiläumstreffer durch Stephan Fröhlich zum 8:2. Sven Schlicht verkürzt in der 53. Minute auf 2:8 aus Sicht der Bären. In der 56. Minute dann der Treffer zum 9:2 Endstand durch
Andre Huebscher.

Tore:
01:56 1:0 Joly (Orendorz)
09:12 2:0 Meisinger (Grözinger, Schmidt)
13:42 3:0 Fischbuch (Meisinger, Grözinger)
37:19 4:0 Meisinger (Fischbuch, Zerressen)
38:44 5:0 Hofland (Pfohl, Neumann) PP1
39:25 6:0 Joly (Zerressen, Orendorz) PP1
41:01 6:1 Gibbons (Rabbani, Myers)
47:30 7:1 Pfohl (Huebscher, Neumann) SH1
49:42 8:1 Fröhlich (Krämer)
52:44 8:2 S. Schlicht (Ochmann, D. Schlicht) PP1
55:24 9:2 Huebscher (Pfohl, Schmidt) PP1

Strafen:
Duisburg: 6 – Neuwied: 10

Zuschauer: 1160