12.04.2015

EV Regensburg : Füchse Duisburg 1:6

Füchse im Finale – Vorverkauf startet am Dienstag

Die Mission DEL2 geht weiter! Mit einer starken Vorstellung haben die Füchse das Playoff-Finale erreicht: in der fast ausverkauften Regensburger Donau-Arena siegten die Füchse deutlich mit 6:1 gegen einen tapfer kämpfenden EV Regensburg.
Die Füchse kamen gut ins Spiel, übernahmen gleich das Kommando und hatten durch Joly schon nach 22 Sekunden die Führung auf dem Schläger. Jubeln durften die Füchse dann in der vierten Minute, Manuel Neumann nutzte eine Überzahlsituation zum 1:0. Das Tor gab den Duisburgern die Sicherheit, die bei der 1:3-Niederlage in der Scania-Arena über weite Strecken gefehlt hatte. Fünf Minuten später war es wieder Neumann, der auf 2:0 erhöhte. Duisburg bestimmte das Spiel, ließ kaum Torchancen zu, brachte sich dann aber in Bedrängnis. Sebastian Busch saß auf der Strafbank, EVR-Coach Doug Irwing brachte seine Top-Reihe und David Stieler verkürzte in der 18. Minute mit einem verdeckten und für Füchse-Torwart Bick unhaltbaren Schuss auf 1:2. Die Antwort kam prompt: nur 94 Sekunden später stellte Kevin Orendorz mit einem Schuss ins kurze Eck den Zwei-Tore-Abstand wieder her – die Füchse gingen mit einer verdienten 3:1-Führung in die Pause.

Das zweite Drittel blieb torlos, das Spiel wurde härter und hatte für die etwa 70 mitgereisten Füchse-Fans einen Schock parat: in der 25. Minute blieb Stürmer Fabio Pfohl reglos auf dem Eis liegen und hielt sich nach einem fairen Zweikampf an der Bande vor der Duisburger Mannschaftsbank die Schulter. Erst nach über einer Minute konnte Pfohl das Eis in Richtung Kabine verlassen und musste für den Rest des Mitteldrittels aussetzen. Für ihn rückte Kapitän Dennis Fischbusch in den ersten Sturm und auch er bekam die Härte zu spüren, als er vom hohen Stock eines Gegenspielers im Gesicht getroffen wurde.

Im letzten Drittel machte Duisburg die Serie schnell zu: Zerressen traf in der 46. Minute zum 4:1, der wieder aufs Eis zurück gekehrte Pfohl erzielte zwei Minuten später das 5:1 und gab bei Jolys Unterzahltor in der 50. Minute die Vorlage zum 6:1 – die Füchse stehen im Finale um den Aufstieg in die DEL2.
Weiterhin erwähnenswert: Christoph Ziolkowski gab vier Vorlagen und die Duisburger Verteidiger sind weiterhin treffsicher.

Stimmen zum Spiel:

Füchse-Trainer Uli Egen:
„Wir haben von Anfang an couragiert gespielt und die Spannung war da. Man hat gemerkt, dass die Mannschaft das Spiel und die Serie gewinnen wollte. Da wir einen Tag früher angereist waren, hatten wir genug Zeit, uns mit Teamsitzungen vorzubereiten und die Truppe gut einzustellen. Wir haben viel Drang zum Tor entwickelt und unser Überzahlspiel hat deutlich besser funktioniert.“

Tore:
03:26 0:1 Neumann (Orendorz, Ziolkowski) PP1
08:40 0:2 Neumann (Meisinger, Ziolkowski)
17:10 1:2 Stieler (Stähle, Noe) PP1
18:44 1:3 Orendorz (Zerressen, Schmidt)
45:12 1:4 Zerressen (Ziolkowski, Meisinger)
47:16 1:5 Pfohl (Ziolkowski, Schmidt) PP1
50:18 1:6 Joly (Pfohl) SH1
Strafen: Regensburg: 6 – Duisburg: 10
Zuschauer: 4632

Infos zum Ticketvorverkauf für das Finale:
Der Vorverkauf für das erste Heimspiel, 19.04.2015, 18:30 Uhr, im Playoff-Finale gegen den EHC Freiburg startet am Dienstag und Donnerstag, 14.04.2015 und 16.04.2015, von 16:30 Uhr – 19:30 Uhr.
Wir empfehlen allen Fans den Vorverkauf zu nutzen, damit es am Spieltag zu keinen großen Wartezeiten an den Kassen kommt.
Karten, die online reserviert werden, müssen ab sofort am Spieltag bis 60 Minuten vor Spielbeginn abgeholt werden. Andernfalls gehen die Karten wieder in den freien Verkauf.
Online-Reservierung ab sofort möglich!!!
Annahmeschluss für Online-Reservierungen: Freitag, 17.04.2015 – 20 Uhr.

Spieltermine für das Finale:
17.04.15 – 19:30 Uhr EHC Freiburg – Füchse Duisburg
19.04.15 – 18:30 Uhr Füchse Duisburg – EHC Freiburg
21.04.15 – 19:30 Uhr EHC Freiburg – Füchse Duisburg
Falls nötig
24.04.15 – 19:30 Uhr Füchse Duisburg – EHC Freiburg
26.04.15 – 18:00 Uhr EHC Freiburg – Füchse Duisburg