16.11.2014

Füchse Duisburg : Ratinger Aliens 10:0

Füchsen siegen zweistellig

Nach der 1-3 Niederlage in Herne, kehrten die Füchse am Sonntag wieder in die Erfolgsspur zurück und ließen den Aliens beim 10-0 nicht den Hauch einer Chance. Damit verteidigten die Duisburger ihre Tabellenführung vor dem EHC Neuwied. Die Bären haben einen Punkt Rückstand auf die Füchse.
Zu Beginn des Spiels hatten die Gäste durch Kevin Wilson ihre beste Möglichkeit. Der Aliens Stürmer traf jedoch die Querlatte. Danach spielten nur noch die Hausherren und eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf das Ratinger Tor zu. Zu überwinden war Gäste Torhüter Domenic Huch im Auftaktdrittel jedoch nur einmal. In der 12. Spielminute war Fabio Pfohl, nach gutem Zuspiel von Maximilian Faber, seinen Gegenspielern enteilt und brachte die Gastgeber per Alleingang in Führung. Trotz eines Schussverhältnisses von 24:2 in den ersten zwanzig Minuten sollte den Füchsen kein weiterer Treffer mehr gelingen. Auch im Mitteldrittel setzte sich die Abschlussschwäche der Gastgeber zunächst fort. Lars Grözingers Tor zum 2-0 in der 32. Spielminute läutete schließlich ein torreiches Mitteldrittel ein. Diego Hofland (36.), Manuel Neumann (38.), Cornelius Krämer (38.) und Maximilian Faber (40.) ließen vier weitere Treffer noch vor der zweiten Pause folgen. Im Schlussdrittel spielten die Gastgeber die Partie konsequent zu Ende und ließen noch nicht einmal mehr einen Torschuss der Gäste zu. Diego Hofland (45.), Maximilian Faber (55.), Fabio Pfohl (58.) und Lars Grözinger (59.) machten es zur Freude der knapp 800 Zuschauer letztlich zweistellig. „Nachdem wir am Freitag in Herne, trotz mehrerer Großchancen, eine frühe Entscheidung zu unseren Gunsten versäumt hatten, waren wir auch heute zunächst nicht konsequent im Verwerten unserer erspielten Möglichkeiten. Die Mannschaft hat sich davon jedoch nicht beirren lassen, ist ruhig geblieben und hat sich in den zweiten 30 Minuten für die gute Arbeit mit neun Toren belohnt. Damit dürften wir Selbstvertrauen für das Derby am Freitag gesammelt haben“, äußerte sich Trainer Matthias Roos zum Spiel seiner Mannschaft. Das Schussverhältnis betrug insgesamt 73:5 für die Hausherren.

Tore:
1-0 (11:21) Fabio Pfohl (Maximilian Faber) 5-5
2-0 (31:44) Lars Grözinger (Diego Hofland, Raphael Joly) 5-5
3-0 (35:25) Diego Hofland (Manuel Neumann, Stephan Fröhlich) 5-5
4-0 (37:06) Manuel Neumann (Sebastian Busch, Fabio Pfohl) 4-4
5-0 (37:51) Cornelius Krämer (Noureddine Bettahar, Jan Niklas Pietsch) 4-4
6-0 (39:52) Maximilian Faber (Fabio Pfohl, Dominik Lascheit) 5-5
7-0 (44:32) Diego Hofland (Manuel Neumann, Lars Grözinger) 5-5
8-0 (54:43) Maximilian Faber (Lars Grözinger, Christoph Ziolkowski) 5-5
9-0 (57:22) Fabio Pfohl (Dominik Lascheit, Christoph Ziolkowski) 5-5
10-0 (58:42) Lars Grözinger (Raphael Joly, Kevin Orendorz) 5-5

Strafminuten:
Duisburg 4 // Ratingen 14

Zuschauer: 784

Aufstellung: Bick (Renkewitz) – Faber, Neumann; Ziolkowski, Pietsch; Fröhlich – Hofland, Grözinger, Joly; Lascheit, Pfohl, Busch; Orendorz, Meisinger, Niederberger; Bettahar, Schneider, Krämer.