Erfolgreiches Wochenende für die Füchse – 4:2 in Tilburg

Die Füchse konnten am Sonntag den zweiten Sieg gegen die Tilburg Trappers aus den Niederlanden einfahren. Etienne Renkewitz macht beim 4:2 Sieg ein starkes Spiel.

 

7J5A9562Den besseren Start erwischten die Trappers. Bereits nach 90 Sekunden hatte Brekelmans die erste dicke Chance, doch eine scharfe Hereingabe setzt er knapp neben das Tor. In der 4. Minute durften dann die Füchse jubeln. Mit zwei Mann mehr auf dem Eis erzielte Viktor Beck mit einem schönen Handgelenkschuss in den Winkel das 1:0 für die Füchse. Duisburg war weiter im Vorwärtsgang, aber Chancen von Huebscher, Joly und Ziolkowski fanden nicht den Weg ins Tor der Trappers. Die Füchse waren in der 12. Minute, nach einer Strafe gegen Walch, wieder komplett, da schlug der Puck hinter Etienne Renkewitz zum 1:1 Ausgleich ein. Jordy van Oorschot brachte die Scheibe vor das Tor und der Puck rutschte über die Linie. Mit dem leistungsgerechten 1:1 ging es auch in die Kabine.

Die Füchse kamen wacher aus der Kabine und erzielten folgerichtig in der 25. Minute auch die 2:1-Führung. Verteidiger Jan-Niklas Pietsch traf von der blauen Linie im Powerplay. In der 30. Minute hielt Torwart „Eddi“ Renkewitz die Führung der Füchse mit einem starken Save fest und im Gegenzug erhöhte Lukas Gärtner auf 3:1 (31.). Sein Schuss knallte vom Innenpfosten ins Netz. Wie schon am Stag wurde die Gangart der Trappers wieder härter, wie auch Füchse-Verteidiger Yannis Walch erfahren musste. De Ruijter hämmerte ihn unsanft in die Bande und durfte dafür in die Kühlbox. Die Füchse ließen sich dadurch nicht beeindrucken und kamen zu weiteren Chancen, aber sowohl Huebscher, als auch Koziol scheiterten an Tilburgs Goalie Leeuwensteijn. Somit blieb es nach 40 Minuten bei der verdienten 3:1 Führung für die Füchse.

 

Die Trappers wechselten zu Beginn des Schlussdrittels den Goalie und Mark Beerens war gerade 101 EVD-KR-Renkewitz02Sekunden auf dem Eis, als Raphael Joly auf 4:1 erhöhte. In der 43. Minute hatten die Trappers-Fans schon den Tor-Schrei auf den Lippen, aber Renkewitz wehrte einen Schuss blitzschnell mit einem weiteren Big Save ab. Die Tilburger drückten nun auf den Anschlusstreffer und so musste der stark spielende Renkewitz in der 46. Minute wieder in höchster Not retten. Eine weitere Großtat zeigte Eddie auch in der 53. Minute. Brekelmans ist allein auf weiter Flur und scheitert an Renkewitz. In der 57. Minute war Eddi dann aber geschlagen. Die Füchse hatten gerade eine 2-minütige 3 gegen 5 Unterzahl  überstanden, als van den Heuvel auf 2:4 verkürzt. Jetzt setzten die Tilburger alles auf eine Karte und nahmen den Goalie für einen sechsten Feldspieler vom Eis, aber es fiel kein weiterer Treffer mehr und so schlossen die Füchse ein erfolgreiches Wochenende mit einem 4:2 Sieg ab. Es war eine geschlossen starke Mannschaftsleitung, aber besonders hervorheben kann man heute Raphael Joly, der gegen seine Landsleute mächtig geackert hat und Etienne Renkewitz, der heute den Sieg festgehalten hat.

Füchse-Trainer Tomas Martinec war nach dem Spiel zufrieden mit seiner Mannschaft:

„Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht. Eddie hatte einen ganz starken Tag und hat großen Anteil am Sieg. Trotz der teilweise sehr harten Spielweise der Trappers sind wir ruhig geblieben, haben uns nicht provozieren lassen und haben verdient gewonnen. Da wir wieder einen kleinen Kader hatten war es wichtig, dass wir einfaches Eishockey spielen und das hat die Mannschaft sehr gut umgesetzt. Auch das Überzahlspiel gefällt mir sehr gut, nicht nur wegen der beiden Treffer. Wir sind auf einem guten Weg!“

 

Tore:

03:41 0:1 Beck (Niddery, Schmidt) PP2

11:41 1:1 van Oorschot (Hagemeijer)

24:03 1:2 Pietsch (Schmidt) PP1

30:16 1:3 Gärtner (Koziol)

41:41 1:4 Joly (Bettahar)

56:11 2:4 van de Heuvel (Willemse, Vogelaar)

 

Die weiteren Testspiele: 

11.09.2015 19:30 Uhr Hannover Scorpions – Füchse Duisburg

13.09.2015 18:30 Uhr Füchse Duisburg – Hannover Scorpions

18.09.2015 19:30 Uhr EV Landshut – Füchse Duisburg

20.09.2015 18:30 Uhr Füchse Duisburg – EV Landshut

Tickets für alle Spiele gibt es hier>>>.