Füchse bringen drei Punkte aus Braunlage mit – 15:2-Sieg gegen die Harzer Falken


Die Füchse wollten direkt von Beginn an für klare Verhältnisse sorgen und so fiel bereits in der 6. Minute das 1:0. Raphael Joly konnte die Vorlage von Kevin Neumüller verwerten. In der 8. Minute nutzte Lars Grözinger, mit seinem 10. Powerplay-Treffer, die erste Überzahlsituation. Zwischen der 12. und 13. Minute schlugen die Füchse innerhalb von 61 Sekunden dreimal zu. Viktor Beck, André Huebscher und Lukas Koziol erhöhten auf 5:0. Nur 17 Sekunden später verkürzte Falken-Torjäger Brennan Bosch auf 5:1. Bis zur ersten Drittelpause schraubten Lars Grözinger (18.) und André Huebscher (20.) das Ergebnis auf 7:1.

Auch im zweiten Drittel hatten die Füchse noch Lust Tore zu schießen. Den Anfang machte wieder Raphael Joly, als er in der 23. Minute zum 8:1 traf. Besonders zu erwähnen war heute die dritte Reihe der Füchse. Marvin Tepper, Lukas Koziol und Dominik Meisinger spielten die Gäste-Abwehr teilweise schwindelig und so war es Marvin Tepper, der in der 26. Minute auf 9:1 erhöhte. Zweistellig machte es dann Chad Niddery in der 28. Minute. Dominik Meisinger (30.) und Noureddine Bettahar (31.) sorgten für den 12:1 Pausenstand.

77 Sekunden waren gerade im Schlussdrittel gespielt, als André Huebscher mit seinem Hattrick auf 13:1 erhöhte. Danach schalteten die Füchse etwas zurück. Eine kurze Unaufmerksamkeit nutzte Marcel Deich zum zweiten Treffer der Falken. Marvin Tepper traf in der 50. Minute dann auch nochmal in Überzahl zum 14:2. Ein Comeback nach Maß durfte Manuel Neumann feiern, denn auch er konnte sich noch in der 60. Minute in die Torschützenliste eintragen. Ein Schlenzer trudelte zum 15:2 Endstand ins Tor.

Am Sonntag, 24.01.2016 – 18:30 Uhr, steht die nächste Pflichtaufgabe für die Füchse auf dem Programm, wenn der EHC Timmendorfer Strand in der SCANIA-Arena zu Gast ist.

EC Harzer Falken vs. Füchse Duisburg 2:15 (1:7;0:5;1:3)

Tore:
05:46 0:1 Joly (Neumüller, M. Schmitz)
07:29 0:2 Grözinger (Huebscher, Tepper) PP1
11:36 0:3 Beck (Ziolkowski, Niddery)
11:56 0:4 Huebscher (Joly, Schmidt)
12:37 0:5 Koziol (Tepper, Meisinger)
12:54 1:5 Bosch (Undershute, Schwab)
17:45 1:6 Grözinger (Huebscher, Joly)
19:21 1:7 Huebscher (Joly, Grözinger)
22:45 1:8 Joly (Grözinger, Huebscher)
25:01 1:9 Tepper (Koziol, Meisinger)
27:35 1:10 Niddery (Beck, Schmidt)
29:34 1:11 Meisinger (Koziol, Tepper)
30:21 1:12 Bettahar (Kunce, Koziol)
41:17 1:13 Huebscher (Joly, Grözinger)
44:05 2:13 Deich (Engel)
49:16 2:14 Tepper (Koziol, Meisinger) PP1
59:28 2:15 Neumann (Bettahar, Kunce)

Strafen: Falken: 6 + 10 Böhm + 10 Wittmann – Füchse: 2

Zuschauer: 415

Aufstellung Füchse: Stefaniszin (Renkewitz) – Manuel Neumann, Kevin Neumüller, Markus Schmidt, Lukas Gärtner, Mike Schmitz – Lars Grözinger, Chad Niddery, Dominik Meisinger, Marvin Tepper, Julius Bauermeister, Andre Huebscher, Viktor Beck, Mike Mieszkowski, Christoph Ziolkowski, Lukas Koziol, Daniel Kunce, Raphael Joly, Noureddine Bettahar