Füchse holen durch den 7:2-Sieg in Berlin die Oberliga-Nord Meisterschaft

Bereits drei Spieltag vor dem Ende der Oberliga-Nord Vorrunde konnten sich die Füchse den Meistertitel sichern. Pokalübergabe am Sonntag beim Revierderby gegen die Moskitos Essen durch Oberbürgermeister Sören Link und Bürgermeister Manfred Osenger.

Bereits im ersten Drittel konnten die Füchse die Weichen auf Sieg stellen. Den Anfang machte Marvin Tepper in der dritten Minute. Auch Füchse-Topscorer Andre Huebscher konnte sein Punktekonto weiter füllen. In der 7. Minute war er für das 2:0 verantwortlich. Kapitän Markus Schmidt erhöhte in Überzahl auf 3:0 (10.). Den Treffer zum 4:0 Pausenstand erzielte Lars Grözinger nach schöner Vorlage Marvin Tepper.

Das Mitteldrittel ließen die Füchse etwas ruhiger angehen. Nach 25 Minuten traf Ziolkowski zum 5:0, danach schalteten die Füchse zwei Gänge zurück. Im weiteren Verlauf überstanden die Füchse eine vierminütige Unterzahl unbeschadet. In der 36. Minute konnte Marvin Tepper mit seinem zweiten Treffer den Spielstand auf 6:0 hochschrauben.

Den besseren Start ins Schlussdrittel erwischten die Berliner. Pavel Sedlacek verkürzte mit einem Doppelschlag innerhalb von 40 Sekunden auf 2:6. Die Sicherheit der ersten 20 Minuten ging etwas verloren und so kamen die Berliner zu weiteren Chancen, die aber Sebastian Stefaniszin entschärfen konnte. Mike Mieszkowski konnte in der 57. Minute auf 7:2 erhöhen. Jetzt verwalteten die Füchse ihre Führung und ließen bis zur Schlusssirene nichts mehr anbrennen.

Teamchef Lance Nethery zum vorzeitigen Gewinn der Oberliga-Nord Meisterschaft: „Die Meisterschaft ist eine super Auszeichnung für die Mannschaft. Natürlich freuen wir uns über den Titel und gehen damit mit der besten Ausgangslage in die anstehenden Playoffs. Wie wichtig das Heimrecht ist, hat man im letzten Jahr gesehen. Jetzt können wir aus der Spitzenposition unser Ziel den Aufstieg in die DEL2 in Angriff nehmen.“

Am kommenden Sonntag, 28.02.2016 – 18:30 Uhr, gehen die Füchse dann als Oberliga-Nord Meister ins Derby gegen die Moskitos Essen. Vor dem Spiel wird der Meisterpokal von Oberbürgermeister Sören Link übergeben.

FASS Berlin – Füchse Duisburg 2:7 (0:4; 0:2; 2:1)

Tore:
02:29 0:1 Tepper (Huebscher, Grözinger)
06:36 0:2 Huebscher (Tepper, Bauermeister)
09:57 0:3 Schmidt (Neumann, Grözinger) PP1
17:03 0:4 Grözinger (Huebscher, Tepper)
24:29 0:5 Ziolkowski (Niddery, Mieszkowski)
35:46 0:6 Tepper
40:58 1:6 Sedlacek (Czajka, Scholz)
41:38 2:6 Sedlacek (Czajka, Scholz)
56:45 2:7 Mieszkowski

Strafen: Berlin: 6 – Füchse: 8

Zuschauer: 143

Aufstellung Füchse: Stefaniszin (Di Berardo) – Finn Walkowiak, Yannis Walch, Manuel Neumann, Kevin Neumüller, Markus Schmidt, Lukas Gärtner, Mike Schmitz – Lars Grözinger, Chad Niddery, Marvin Tepper, Julius Bauermeister, Andre Huebscher, Viktor Beck, Mike Mieszkowski, Christoph Ziolkowski, Daniel Kunce, Noureddine Bettahar