Fehlstart für die Füchse – Knappe 0:1-Niederlage gegen die Icefighters

Den Start in die Playoffs hatten sich die Füchse Duisburg komplett anders vorgestellt. Am Freitagabend zog man gegen die Icefighters aus Leipzig den Kürzeren. Am Ende stand eine knappe 0:1-Niederlage zu buche.

Beide Teams begannen sehr verhalten und so dauerte es gut sechs Minuten bis sich die erste zwingende Torchance ergab. Koziols Schuss konnte Gäste-Goalie Staudt mit der Schulter entschärfen. Das Trainer-Team der Füchse setzte die Reihen neu zusammen und so spielte Andre Huebscher mit Viktor Beck und Marvin Tepper zusammen. Auch Raphael Joly hatte mit Dominik Meisinger und Lukas Koziol neue Nebenleute. Die Füchse hatten im 1. Drittel mehr Spielanteile, konnten die sich gebenden Chancen aber nicht nutzen. Die dickste Möglichkeit hatte Christoph Ziolkowski in der 13. Minute, als er alleine vor Staudt stand und dann aber einen Schlenker zu viel machte. Und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Das zweite Drittel begann direkt mit einem Paukenschlag. Die Leipziger gingen überraschend durch Damian Martin mit 1:0 in Führung. Die Chance zum Ausgleich bot sich dann in der 26. Minute für die Füchse, als es einen Penalty gab. Ein Leipziger Spieler hatte den Puck im Torraum mit dem Handschuh gesperrt. Den fälligen Penalty vergab Marvin Tepper knapp. Mit einem Monster-Save rettet Sebastian Staudt in der 31. Minute gegen Viktor Beck. Die Füchse drückten nun auf den Ausgleich, hatten aber im Abschluss kein Glück. So blieb es bei der knappen Führung für die Gäste.

Auch im Schlussabschnitt rannten die Füchse weiter dem Rückstand hinterher und dezimierten sich selber. Raphael Joly ging etwas übermotiviert in einen Zweikampf an der Bande und erhielt eine Spieldauerstrafe wegen eines Checks gegen den Kopf- und Nackenbereich. Die folgende fünfminütige Unterzahl überstanden die Füchse unbeschadet. 65 Sekunden vor Schluss nahmen die Füchse dann den Goalie vom Eis, doch es sollte kein Treffer mehr fallen und so steht es in der best-of-5 Serie 1:0 für die Icefighters Leipzig.

Bereits am Sonntag, 13.03.2016 – 18 Uhr, können sich die Füchse mit einem Sieg in Leipzig den Heimvorteil zurückholen.

Wir berichten wie gewohnt per Webradio und Live-Ticker vom Spiel aus der FEXCOM EisArena in Taucha.

Füchse Duisburg – Icefighters Leipzig 0:1 (0:0; 0:1; 0:0)

Tore:
21:08 0:1 Martin (Albrecht, Hofverberg)

Strafen: Füchse: 15 + Spieldauerstrafe Joly – Leipzig: 16

Zuschauer: 1952

Aufstellung Füchse: Stefaniszin (Renkewitz) – Finn Walkowiak, Yannis Walch, Manuel Neumann, Kevin Neumüller, Markus Schmidt, Lukas Gärtner, Mike Schmitz – Chad Niddery, Dominik Meisinger, Marvin Tepper, Julius Bauermeister, Viktor Beck, Mike Mieszkowski, Christoph Ziolkowski, Lukas Koziol, Daniel, Kunce, Raphael Joly, Noureddine Bettahar

Pressekonferenz und Tore >>>