Neuzugang im Fuchsbau – Allrounder Norman Martens wechselt an die Wedau

Der Kader der Füchse wächst weiter: vom Zweitligisten aus Frankfurt wechselt Allround-Waffe Norman Martens an die Wedau. Der 29-Jährige absolvierte in den letzten vier Jahren insgesamt 190 Spiele für die Löwen und markierte dabei satte 158 Punkte. Der gebürtige Niedersachse und gelernte Stürmer kommt aus der Talentschmiede der Eisbären Berlin, wo er von 2004-2009 sowohl bei den Juniors als auch in der DEL eingesetzt wurde und dabei drei DEL-Meisterschaften feiern konnte. Anschließend wechselte der 1,80 Meter große und 84 Kilogramm schwere Linksschütze innerhalb der DEL zum ERC Ingolstadt. Es folgten mit Landshut, Dresden und Heilbronn weitere Stationen in der zweiten Liga.

„Norman wurde die letzten beiden Jahre schon öfter als Verteidiger eingesetzt, er kann aber auch bedarfsweise im Sturm eingesetzt werden. Das waren für mich mit die wichtigsten Argumente für eine Verpflichtung“, sagt Füchse-Coach Lance Nethery über seinen Neuzugang. „Bei uns wird er in der Defensive als nomineller Verteidiger beginnen, wenn aber Not am Mann ist, dann wird er im Sturm auflaufen. Er ist ohnehin auf allen Positionen einsetzbar – egal ob rechts oder links, vorne oder hinten. Das macht ihn mehr als wertvoll. Außerdem verfügt er über Führungsqualitäten und hat bereits einiges an Erfahrung sammeln können. Ich wollte ihn bereits im vergangenen Winter holen, doch das scheiterte am Veto der Löwen», so Nethery weiter.
(Foto: http://www.extratipp.com/)