Füchse bauen weiter am Kader – St. Jacques und Ast verstärken den Angriff

Einen dicken Fisch konnten die Füchse Duisburg für den Angriff verpflichten. Vom ESV Kaufbeuren wechselt Chris St. Jacques aus der DEL 2 zu den Füchsen. St. Jacques kann mit 260 Spielen und 275 Scorerpunkten eine Menge an Zweitligaerfahrung aufbieten. Seine erste Station in Europa machte der 33-jährige Kanadier 2009 beim diesjährigen Oberliga-Meister den Tilburg Trappers, dort verbuchte Chris in 56 Spielen stolze 115 Scorerpunkte und war dabei mit 57 Toren der Top-Torjäger der Liga. Nach einem kurzen Intermezzo in Edinburgh wechselte der 175cm große Mittelstürmer dann zu den Bietigheim Steelers in die zweite Liga. Mit den Steelers konnte er in den folgenden vier Spielzeiten drei Titel einfahren (2-mal DEB-Pokalsieger und 1-mal Zweitligameister).
Nach der Saison 2013/14 wurde sein Vertrag nicht verlängert und er wechselte nach Sterzing/Italien. Doch bereits nach 15 Spielen zog es ihn wieder nach Deutschland in die Oberliga Nord zu den Wedemark Scorpions. 23 Punkte in 12 Spielen machten ihn für die DEL 2 wieder interessant und die Bietigheim Steelers schlugen wieder zu. Mit den Ellentalern konnte er erneut die Meisterschaft feiern. In der letzten Saison ging St. Jacques für den ESV Kaufbeuren in der DEL 2 auf Torejagd und hatte mit 66 Punkten in 59 Spielen großen Anteil am Klassenerhalt.

Aus der Oberliga Süd wechselt Anthony Ast in den Fuchsbau. Der 21-jährige deutsch-Kanadier wechselte in der letzten Saison von den Medicine Hat Tigers aus der WHL zum EHC Klostersee. Dadurch dass seine Mutter aus Kempten stammt, belegt Anthony keine Ausländerposition. Sein Onkel Doug Ast ist in Deutschland auch kein Unbekannter. Von 2001 – 2009 spielte er für die Iserlohn Roosters und den ERC Ingolstadt in der DEL.

Lance Nethery zu den Verpflichtungen: „Wir sind froh das wir mit Chris St. Jacques einen erfahrenen Center verpflichten konnten. Mit Chris bekommen wir einen spielstarken Mittelstürmer der auch unsere jungen Spieler führen kann. Anthony hat in der letzten Saison in Klostersee erste Europa Erfahrung gesammelt und will bei uns den nächsten Schritt machen.“