Füchse Duisburg holen Top-Verteidiger aus Neuwied –

Dominik Ochmann wechselt an die Wedau.

 

Der Eishockey-Oberligist Füchse Duisburg hat wieder einmal die Gunst der Stunde genutzt, um auf dem Transfermarkt zuzuschlagen. So konnte vom insolventen und bisherigen Ligakonkurrenten EHC Neuwied der Top-Verteidiger Dominik Ochmann verpflichtet werden. Mit Ochmann haben die Füchse nun sechs Verteidiger unter Vertrag.

Der gebürtige Münchener Ochmann, Jahrgang 1992, war vor seiner Neuwieder Zeit bereits für Königsborn und Hamm in der Oberliga aktiv. In 59 Pflichtspielen kam er hierbei zwischen 2012 und 2014 auf 25 Scorerpunkte. In seinen Neuwieder Spielzeiten von 2014 bis 2016 konnte Ochmann in 84 Spielen 65 Punkte erzielen. Seine Jugend- und erste Seniorenzeit verbrachte er beim TSV Erding und den Starbulls Rosenheim.

Füchse-Cheftrainer Lance Nethery zur Verpflichtung von Dominik Ochmann: „Mit Ochmann konnten wir einen Topverteidiger der Oberliga-Nord verpflichten. Es hat sich hier durch die bekannte Situation in Neuwied eine kurzfristige Chance für eine Verpflichtung gegeben; diese haben wir genutzt. Dominik ist ein robuster Verteidiger, der sich in der vergangenen Saison sehr stark weiterentwickelt hat. Vor allem kann er auch als Verteidiger sehr stark punkten, was wir uns auch in Duisburg von ihm erwarten. 65 Punkte in 84 Spielen für Neuwied sprechen hier eine klare Sprache.“

Der aktuelle Kader der Füchse:
Tor: Justin Schrörs, Etienne Renkewitz
Verteidigung: Manuel Neumann, Norman Martens, Dominik Ochmann, Finn Walkowiak, Yannis Walch, Maik Klingsporn
Sturm: Andre Huebscher, Raphael Joly, Lars Grözinger, Björn Barta, Chris St. Jacques, Anthony Ast, Viktor Beck, Jari Neugebauer, Cornelius Krämer, Leon Taraschewski

Foto: hockeyweb.de