6-Punkte-Wochenende für die Füchse –

Überzeugender Auswärtssieg bei den Hannover Scorpions

Der Eishockey-Oberligist Füchse Duisburg hat am Sonntagabend das benötigte 6-Punkte-Wochenende perfekt gemacht. Vor 608 Zuschauern schlug der EVD in Langenhagen die heimischen Hannover Scorpions überzeugend mit 8:2.

Gegen das von ihrem alten Trainer Tomas Martinec trainierte Team aus Hannover waren die Füchse früh durch Victor Beck in der 6. Minute in Führung gegangen. Doch diese Führung gab den Füchsen keine Sicherheit. Hannover spielte mutig nach vorne und kam zu einigen guten Möglichkeiten. Decoste in der 9. Minute und Blank in der 13. Minute brachten den Gastgeber dann auch mit 2:1 in Front.

Im 2. Drittel fanden die Füchse nicht nur ihre Sicherheit wieder – viel mehr spielten sie sich in einen Rausch. Dominik Ochmann stellte zunächst den Gleichstand her. Neuzugang Marvin Deske mit seinem 2. Tor an diesem Wochenende, Patrick Klöpper und Raphael Joly mit einem Doppelpack schraubten das Ergebnis auf 6:2 innerhalb von zwanzig Minuten. Peter Holmgren hatte mit nur 4 Schüsse gegen sich im 2. Drittel wenig zu tun.

Lois Spitzner und Victor Beck waren die finalen Torschützen im Schlussdrittel. „Nach einem fahrlässigen 1. Drittel haben wir angefangen zu spielen wie wir sollten. Die beiden letzten Drittel waren so, wie wir es uns vorstellen. Nächstes Wochenende müssen wir so 120 Minuten spielen“, so Füchse-Headcoach Lance Nethery nach dem Spiel.

Das kommende Wochenende hat es in sich. So geht es am Freitagabend zum ewigen Derby an den Herner Gysenberg. Spielbeginn beim HEV ist um 20 Uhr. Sonntag folgt dann das Heimspiel gegen die IceFighters Leipzig, die mit rd. 500 Fans anreisen werden. Hier ist der Spielbeginn um 18.30 Uhr.

Hannover Scorpions – Füchse Duisburg 2:8 (2:1; 0:5; 0:2)

Tore:
6. Minute – 0:1 Viktor Beck
9. Minute – 1:1 Decoste
13. Minute – 2:1 Blank
21. Minute- 2:2 Dominik Ochmann
23. Minute – 2:3 Marvin Deske
26. Minute – 2:4 Patrick Klöpper
35. Minute – 2:5 Raphael Joly
39 . Minute – 2:6 Raphael Joly
44. Minute – 2:7 Lois Spitzner
47. Minute – 2:8 Victor Beck

Zuschauer: 608

Aufstellung Füchse: Peter Holmgren (Etienne Renkewitz) – Manuel Neumann, Maik Klingsporn, Norman Martens, Yannis Walch, Mike Schmitz, Dominik Ochmann, Finn Walkowiak – Raphael Joly, Lars Grözinger, Viktor Beck, Cornelius Krämer, Björn Barta, Jari Neugebauer, Patrick Klöpper, Lois Spitzner, Marvin Deske, Leon Taraschewski