Füchse starten Aufholjagd mit 7:2-Sieg – Fan-Talk im Vorfeld

Pressekonferenz, Tore, Interviews >>
Fotos >>

Der Eishockey-Oberligist Füchse Duisburg hat seine Aufholjagd in der Tabelle am Freitagabend erfolgreich gestartet. Vor 952 Zuschauern in der heimischen SCANIA-Arena schlug der EVD das bisherige Überraschungsteam der Liga aus Braunlage mit 7:2. Im Vorfeld der Partie gegen die Harzer Falken fand in offener und konstruktiver Atmosphäre der Füchse-Fan-Talk statt.

Die Füchsen waren gewarnt: hatten doch die Harzer Falken in der Vorwoche sensationell den letztjährigen Oberliga-Meister aus Tilburg nach regulärer Spielzeit bezwungen. Die Mannen um Lance Nethery mussten zudem auf die Schmitz-Brüder und den verletzten Yannis Walch verzichten. Die verbliebenen fünf Füchse-Verteidiger zeigten aber allesamt eine konzentriert gute Leistung. Vor allem Manuel Neumann ragte mit zwei Treffern an diesem Abend heraus.
Die Paradereihe um Lars Grözinger, André Huebscher und Raphael Joly war in absoluter Spiellaune und erzielte zudem insgesamt drei Treffer. Cornelius Krämer und Viktor Beck waren die weiteren EVD-Torschützen.

Ärgerlich war an diesem Abend nur, dass sich kurz vor Schluss der Begegnung Füchse-Goalie Peter Holmgren eine Matchstrafe einfing und am Sonntag in der Auswärtspartie bei FASS Berlin nicht zur Verfügung stehen wird. Die Strafe war ein jedoch ein Zeichen für die Emotionen, die der EVD an diesem Abend an den Tag legte. Auch nicht nur eine Sekunde zeigten die Füchse den Harzern, dass an diesem Abend etwas zu holen ist an der Wedau. Die Duisburger fuhren harte Checks und ließen keinen Zweikampf aus. Das alles sehr zur Freude der Fans, die ihre Mannschaft lautstark nach vorne trieben.

„Eine turbulente Woche liegt hinter uns. Die Mannschaft hat es aber sehr gut weggesteckt und auch die richtige Reaktion gezeigt. Wir fahren nach Berlin um ein perfektes Wochenende mit sechs Punkten abzuschließen“, so Füchse-Headcoach Lance Nethery nach dem Spiel.

Am Sonntag steht für die Füchse das Auswärtsspiel bei FASS Berlin auf dem Programm. Spielbeginn in Berliner Wellblechpalast ist um 16.00 Uhr.

In den letzten Tagen gab es bekanntlich viel Gesprächsstoff rund um die Füchse Duisburg. Vor allem der ausgesprochene Punktabzug war in aller Munde. Die Verantwortlichen der Füchse Duisburg stellten sich daher kurzfristig den Fragen der Fans und luden alle interessierten Anhänger im Vorfeld der Begegnung gegen die Harzer Falken zum Fan-Talk in den KENSTON-Fuchsbau (VIP-Raum der SCANIA-Arena) ein. In sehr offener, zielorientierter und manchmal auch emotionaler Gesprächsatmosphäre diskutierten die Füchse-Chefs Sebastian Uckermann und Patrick Drees mit gut 60 Anhängern zur aktuellen Situation. Das Ergebnis war ein konstruktiver Dialog mit einem eindeutigen Vertrauensbeweis an das Team des EVD. Die Füchse-Leitung stellte hierbei heraus, dass man zur Verstärkung der Füchse alle Hebel in Bewegung setzt und nach Möglichkeit zum richtigen Zeitpunkt zuschlägt.

Füchse Duisburg – Harzer Falken 7:2 (2:0; 2:1; 3:1)

Tore:
3. Minute – 1:0 Raphael Joly
16. Minute – 2:0 Manuel Neumann
29. Minute – 3:0 Cornelius Krämer
31. Minute – 3:1 Pipp
34. Minute – 4:1 Manuel Neumann
47. Minute – 5:1 Raphael Joly
48. Minute – 6:1 Viktor Beck
58. Minute – 6:2 Schmid
58. Minute – 7:2 André Huebscher

Zuschauer: 952

Aufstellung Füchse: Peter Holmgren (Justin Schrörs) – Manuel Neumann, Maik Klingsporn, Norman Martens, Dominik Ochmann, Finn Walkowiak – Raphael Joly, Lars Grözinger, André Huebscher, Viktor Beck, Cornelius Krämer, Björn Barta, Jari Neugebauer, Patrick Klöpper, Lois Spitzner, Marvin Deske, Leon Taraschewski