Füchse Duisburg feiern 6:2-Erfolg im Nachholspiel gegen Essen

Pressekonferenz, Tore, Interviews >>
Fotos >>

Der Eishockey-Oberligist Füchse Duisburg hat am Dienstagabend das Wiederholungsspiel gegen die Moskitos aus Essen gewonnen. Vor 1903 Zuschauern in der heimischen SCANIA-Arena schlug der EVD die „Stechmücken“ mit 6:2. Die erste Begegnung beider Mannschaft am vergangenen Sonntag musste aufgrund von Eisproblemen in Folge von höherer Gewalt nach dem 2. Drittel abgebrochen werden.

Die im Vorfeld der Partie aufgekommenen verbalen Auseinandersetzungen zwischen den Verantwortlichen beider Mannschaften führten zu einer spannungsgeladenen Derbykulisse. Die Fanlager beider Lager machten sich von Beginn an entsprechend lautstark bemerkbar. Die Füchse-Fans mussten allerdings bis zur 15. Minute auf die ersehnte Führung warten. Raphael Joly erzielte das 1. Tor für die Duisburger. Viele Torchancen ließen die Füchse ungenutzt, was sich auch im Schussverhältnis von 18:7 für die Füchse wiederspiegelte.

Das 2. Drittel startete mit einem Doppelschlag für die Füchse. Norman Martens und Victor Beck schossen in weniger als 90 Sekunden die Füchse mit 3:0 in Front. Im Mittelpunkt standen danach mehr die Überzahlformationen der Essener und die Unterzahlspezialisten der Duisburger. Sicherlich waren einige Strafzeiten, davon sechs in Folge gegen die Füchse, unnötig. Schiedsrichter Kowert sprach erst in der 36. Minute die erste Strafzeit gegen Essen aus. Hildebrand brachte die Essener nochmal auf 1:3 im Powerplay heran, ehe Patrick Klöpper in der 28. Minute den alten Toreabstand wieder herstellte. Das schönste Tor des Abends erzielte dann Yannis Walch im Powerplay. Mit einem herrlichen Schlagschuss in den Winkel ließ er Staudt im Tor der Essener keine Chance.

Das Schlussdrittel war dann wieder Schiedsrichter Kowert im Mittelpunkt. Sieben Strafzeiten gegen die Füchse verhängte der Unparteiische. Patrick Klöpper mit seinem 2. Tor an diesem Abend brachte die 6:1-Führung. Granz konnte zwei Minuten vor dem Ende nochmals Ergebniskorrektur für die Moskitos zum 2:6-Entstand betreiben.

„Heute Abend haben wir über 60 Minuten unsere konstanteste Leistung in dieser Saison abgerufen. Diese Leistung müssen wir auch gegen unseren nächsten Gegner Halle abrufen“, so Füchse-Trainer Lance Nethery im Nachgang der Begegnung.

Bereits an diesem Freitag steigt das nächste Heimspiel für die Füchse. Um 19.30 Uhr sind die Saale Bulls Halle zu Gast in der SCANIA-Arena. Mit einem Sieg wollen die Füchse die „Bulls“ in der Tabelle überholen. Der Fan-Shop, die Tickethäuser und die Verzehrstände öffnen bereits ab 17.30 Uhr.

Füchse Duisburg – Moskitos Essen 6:2 (1:0; 4:1; 1:1)

Tore:
15. Minute – 1:0 Raphael Joly
20. Minute – 2:0 Norman Martens
21. Minute – 3:0 Victor Beck
25. Minute – 3:1 Hildebrand
28. Minute – 4:1 Patrick Klöpper
38. Minute – 5:1 Yannis Walch
55. Minute – 6:1 Patrick Klöpper
57. Minute – 6:2 Granz

Zuschauer: 1903

Aufstellung Füchse: Justin Schrörs (Peter Holmgren) – Manuel Neumann, Maik Klingsporn, Norman Martens, Mike Schmitz, Dominik Ochmann, Finn Walkowiak – Raphael Joly, Lars Grözinger, André Huebscher, Viktor Beck, Cornelius Krämer, Björn Barta, Jari Neugebauer, Patrick Klöpper, Lois Spitzner, Marvin Deske, Leon Taraschewski