Füchse Duisburg erobern 2. Tabellenplatz – Furioser Heimsieg gegen Tilburg

Pressekonferenz, Tore, Interviews >>
Fotos >>

Der Eishockey-Oberligist Füchse Duisburg hat am Sonntagabend das Topspiel der DEB Oberliga Nord gewonnen. Vor 2298 Zuschauern in der heimischen SCANIA-Arena schlug der EVD die Tilburg Trappers mit 5:2 und übernahm den 2. Tabellenplatz. Freitagabend hatten die Füchse bereits mit 6:2 bei den Hannover Indians gewonnen.

Ein spannendes und packendes Spiel bekamen die anwesenden Zuschauer zum Ausklang des Wochenendes an der Duisburger Wedau zu sehen. Mit 5:2 behielten die Füchse am Ende auch verdient die Oberhand über die holländischen Gäste aus Tilburg. Die über 700 mitgereisten Niederländer trieben ihre Mannschaft von Beginn an lautstark nach vorne. Die Brabanter hatten im 1. Drittel sehr gute Einschussmöglichkeiten. Viele Strafzeiten auf beiden Seiten waren dem engagierten auftreten beider Mannschaften geschuldet. Norman Martens, der nach zehn Tagen krankheitsbedingter Pause erstmals wieder spielen konnte, gelang in der 13. Minute mit einem Alleingang in Unterzahl die 1:0-Führung für die Füchse.

Das zweite Drittel fing sehr gut an für den EVD. Ein Überzahlspiel wurde durch Viktor Beck hervorragend abgeschlossen und die Duisburger lagen mit 2:0 in Front. Jedoch nur 30 Sekunden später gelang v. d. Heuvel der Anschlusstreffer zum 2:1. Das „Drücken“ auf den Ausgleich durch die Niederländer hatte dann in der 34. Minute Erfolg. Houkes gelang der 2:2-Ausgleich. André Huebscher mit einem vergebenen Penalty kurz vor Ende des 2. Drittels hätte die erneute Führung für den EVD herausschießen können.

Norman Martens mit seinem 2. Tor an diesen Abend brachte im Schlussdrittel die 3:2-Führung für die Füchse. Dann kam der erste „Tor-Moment“ von André Huebscher an diesem Abend. Mit einem Schuss in den Winkel ließ er Meierdres im Tor der Tilburger in der 53. Minute während einer Powerplaysituation keine Chance. Die Niederländer versuchten am Ende nochmals alles und nahmen ihren Torwart vom Eis. Huebscher war wieder zur Stelle und musste nur noch ins leere Tor zum 5:2-Endstand einschieben.

„Ein starkes Spiel beider Mannschaften, die bis zum Schluss alles gegeben haben. Das starke letzte Drittel gab den Ausschlag für den Sieg“, so Füchse-Trainer Lance Nethery im Anschluss der Party.

Kommenden Freitag geht es für die Füchse bereits weiter in der DEB Oberliga Nord. Gegner um 20.00 Uhr in Taucha sind die heimischen Icefighters aus Leipzig. Am 2. Weihnachtstag (Montag, der 26.12.2016) folgt dann das Topspiel gegen Herne ab 18.30 Uhr in der SCANIA-Arena. Auch hier heißt es für alle Füchse-Fans wieder: lasst die Eishalle wieder voll werden, um dem Tabellenführer weiter auf die „Pelle“ zu rücken.

Füchse Duisburg – Tilburg Trappers 5:2 (1:0; 1:2; 3:0)

Tore:
13. Minute – 1:0 Norman Martens
27. Minute – 2:0 Viktor Beck
27.Minute – 2:1 v. d. Heuvel
34. Minute – 2:2 Houkes
43. Minute – 3:2 Norman Martens
53. Minute – 4:2 André Huebscher
59. Minute – 5:2 André Huebscher

Zuschauer: 2298

Aufstellung Füchse: Peter Holmgren (Lucas Di Berardo) – Manuel Neumann, Yannis Walch, Dominik Ochmann, Norman Martens, Finn Walkowiak, Mike Schmitz, Maik Klingsporn – Raphael Joly, Lars Grözinger, André Huebscher, Viktor Beck, Cornelius Krämer, Björn Barta, Jari Neugebauer, Chris St. Jacques, Lois Spitzner