DEB veröffentlicht Spielplan der Oberliga-Nord – Füchse Duisburg starten gegen Hamburg und Essen in die Saison

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) hat den Spielplan für die Hauptrunde der Oberliga-Nord 2017/2018 veröffentlicht. Die Füchse Duisburg starten am Freitag, den 29.09.2017 mit einem Heimspiel gegen die Hamburg Crocodiles in die Saison. Das erste Auswärtsspiel der Füchse hat es gleich in sich. So geht es bereits am Sonntag, den 01.10.2017 zum ewigen Lokalrivalen aus Essen. Schon einmal vormerken sollten sich alle Füchse-Fans die Heimspieltermine weiterer Topbegegnungen: am 17.11.2017 kommen die Essener Moskitos in den Fuchsbau, am 01.12.2017 folgen die Tilburg Trappers und am 17.12.2017 der Herner EV.

Die Spieltermine der Füchse Duisburg im Einzelnen:

29.09.2017 Füchse Duisburg – Crocodiles Hamburg
01.10.2017 ESC Wohnbau Moskitos Essen – Füchse Duisburg
06.10.2017 EHC Timmendorfer Strand – Füchse Duisburg
08.10.2017 Füchse Duisburg – ECC Preussen Berlin
13.10.2017 Tilburg Trappers – Füchse Duisburg
15.10.2017 Füchse Duisburg – Hannover Indians
20.10.2017 Füchse Duisburg – Rostock Piranhas
22.10.2017 Rostock Piranhas – Füchse Duisburg
27.10.2017 EXA Icefighters Leipzig – Füchse Duisburg
29.10.2017 Füchse Duisburg – Hannover Scorpions
31.10.2017 Herner EV – Füchse Duisburg
03.11.2017 Füchse Duisburg – MEC Halle 04
05.11.2017 TecArt Black Dragons Erfurt – Füchse Duisburg
17.11.2017 Füchse Duisburg – ESC Wohnbau Moskitos Essen
19.11.2017 Crocodiles Hamburg – Füchse Duisburg
24.11.2017 ECC Preussen Berlin – Füchse Duisburg
26.11.2017 Füchse Duisburg – EHC Timmendorfer Strand
01.12.2017 Füchse Duisburg – Tilburg Trappers
03.12.2017 Hannover Indians – Füchse Duisburg
08.12.2017 Füchse Duisburg – TecArt Black Dragons Erfurt
10.12.2017 MEC Halle 04 – Füchse Duisburg
15.12.2017 Hannover Scorpions – Füchse Duisburg
17.12.2017 Füchse Duisburg – Herner EV
22.12.2017 Füchse Duisburg – EC Harzer Falken
26.12.2017 EC Harzer Falken – Füchse Duisburg
28.12.2017 Füchse Duisburg – EXA Icefighters Leipzig

Die genauen Uhrzeiten zum jeweiligen Spielbeginn der Heim- und Auswärtsspiele werden unter www.fuechse-duisburg.de veröffentlicht. Heimspiele der Füchse beginnen freitags grds. um 19.30 Uhr und sonntags um 18.30 Uhr.

Das 14-köpfige Teilnehmerfeld der Oberliga-Nord setzt sich insgesamt wie folgt zusammen: Crocodiles Hamburg, ECC Preussen Berlin, EC Hannover Indians, EC Harzer Falken, EHC Timmendorfer Strand, ESC Wohnbau Moskitos Essen, EXA Icefighters Leipzig, Füchse Duisburg, Hannover Scorpions, Herner EV, MEC Halle 04 „Die Saale Bulls“, Rostock Piranhas, TecArt Black Dragons Erfurt, Tilburg Trappers.

Die Hauptrunde der Oberliga Nord startet am 29.09.2017 in Form einer Einfachrunde mit 26 Spielen und endet am 28.12.2017.

Nach der vorbezeichneten Runde spielen die Platzierten 1 bis 7 eine sog. 1,5-fach Runde mit 18 Spielen (9 Heim- und 9 Auswärtsspiele). Die Platzierten 8 bis 14 spielen ebenfalls eine solche Runde (Qualifikations-Runde bzw. Quali-Runde). Die bestplatzierte Mannschaft der Quali-Runde nimmt den letzten Playoff-Platz ein, sodass es in dieser Spielzeit keine Pre-Playoffs geben wird. Die Top-8-Teams der Oberliga-Nord spielen dann zum Playoff-Start gleich über Kreuz gegen die entsprechenden Teams aus der Oberliga-Süd.

In der 1,5-fach Runde spielen zunächst alles Teams jeweils einmal zu Hause und auswärts gegeneinander. Zusätzlich folgen nochmals 3 Heim- und 3 Auswärtsspiele. Für diese „halbe Runde“ wird durch den DEB noch ein „Schlüssel“ erstellt, der kurz vor Saisonbeginn bekanntgegeben wird.

Füchse-Cheftrainer Doug Irwin zum erschienen Spielplan der DEB Oberliga Nord:
„Wir freuen uns, dass es bald wieder losgeht. Die Pause war jetzt lang genug. Wir wollen angreifen und den Fans von der ersten Sekunde an zeigen, dass eine Füchse-Mannschaft auf dem Eis steht, die weiß, was sie will. Mit 1000%igem Einsatz und harter Arbeit werden wir um jeden Fan kämpfen, damit wir gemeinsam unsere Ziele erreichen können. Wir schauen nur auf uns und werden sehen, wie weit das führt. Da nun zudem der Spielplan endlich feststeht, entscheiden sich sicherlich noch einige kurzentschlossene Fans zum Kauf einer Dauerkarte.“