Wochenende der Wahrheit – Guter Playoff-Platz für die Füchse Duisburg noch möglich

Am letzten Spielwochenende der Meisterrunde der DEB Oberliga Nord können die Füchse Duisburg noch einen mächtigen Sprung nach vorne in der Tabelle machen. Freitagabend ab 20.00 Uhr geht es zum Tabellenzweiten Saale Bulls Halle und Sonntag, Spielbeginn 18.30 Uhr, kommen die Hannover Indians in die KENSTON ARENA. Der Spielplan möchte es so, dass die Füchse Duisburg, zwei eigene Siege vorausgesetzt, sogar noch Tabellenplatz drei erreichen könnten. Ein Heimspiel in der ersten Play-Off-Runde wäre auch mit Platz vier noch geschafft.

Die Aufgaben werden aber nicht einfach an diesem Wochenende. Zumal der Kader der Füchse Duisburg gerade in Halle ordentlich durcheinander gewürfelt wird. Habermann und Cespiva fehlen wegen einer Spieldauerdisziplinarstrafe nach den „Boxeneinlagen“ gegen die Hannover Scorpions beim 6:2-Sieg der Duisburger. Am Montag dann die Hiobsbotschaft: Lars Grözinger hat sich die Bänder in der rechten Schulter gerissen. Er stürzte unglücklich bei einem Zweikampf im Training. Vier Monate Pause drohen und damit definitiv auch das Saisonaus für den bulligen Stürmer. Ein Lichtblick am „Kader-Horizont“ ist der Einsatz von Robin Slanina. Der Stürmer hat seine Knieverletzung auskuriert und wird den Füchsen am Wochenende somit wieder zur Verfügung stehen.

Egal, wie die anderen Mannschaften spielen, der EVD hat es selbst in der Hand noch einig Plätze in der Tabelle nach oben zu klettern. Mit dem Sieg gegen die Hannover Scorpions im Rücken soll die Wende eingeleitet werden. Ein Endspiel am Sonntag gegen die Hannover Indians um die vorderen Playoff-Plätze, um Heimrecht in der 1. Runde zu haben, ist das große Ziel!