HWD Haase Werkstoffprüfung Duisburg GmbH neuer Business-Partner der Füchse

Mit der HWD Haase Werkstoffprüfung Duisburg GmbH präsentiert der Eishockey-Oberligist Füchse Duisburg einen
weiteren Business-Partner für die kommende Oberliga-Saison.

Die HWD Haase Werkstoffprüfung Duisburg GmbH ist ein junges und dynamisches Unternehmen, das nach DIN EN ISO/IEC 17025 ein akkreditiertes und unabhängiges Prüflaboratorium auf dem Gebiet der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung (ZfP) ist. Die HWD Haase Werkstoffprüfung Duisburg GmbH ist spezialisiert auf Prüfungen von Schweißnähten an Apparaten, Behältern, Rohrleitungen sowie deren Werkstoffen. Sie ist der Partner für die Industrie z. B. im Kraftwerksbau, Behälterbau, Anlagen- und Rohrleitungsbau, Petrochemie und in vielen anderen Bereichen. Das Leistungsspektrum umfasst dabei alle gängigen Prüfungen sowie Sonderprüftechniken wie z.B. die Durchstrahlungsprüfungen an Rohrbündel-Wärmetauschern.

Für die Durchstrahlungsprüfung an Rohreinschweissungen kommt dabei ein speziell entwickelter Arbeitsbehälter zum Einsatz. Die HWD Haase Werkstoffprüfung Duisburg GmbH setzt ihn für die Durchstrahlungsprüfung von Rohr-Rohrboden-Verbindungen (RRV) an Wärmetauschern o.ä. zum Auffinden von voluminösen Schweißnahtfehlern (z.B. Poren, Schlauchporen, Einschlüssen etc.) ein, die zu einer Undichtheit des Behälters führen können und somit eine ungewollte Vermischung der Medien aus den beiden Räumen zur Folge hätte.

Weitere Informationen zur HWD Haase Werkstoffprüfung Duisburg GmbH finden Sie unter www.hwd-haase.de.

Nicolay Haase, Geschäftsführer der HWD Haase Werkstoffprüfung Duisburg GmbH, zur Partnerschaft mit den Füchsen: „Wir, die HWD Haase Werkstoffprüfung Duisburg GmbH, sowie auch meine Familie sind bereits jetzt schon im Fieber auf die neue „Eiszeit“ der Füchse. Wir würden uns sehr freuen, wenn die Ziele in dieser Saison in Erfüllung gehen würden. Füchse und HWD gehören einfach zusammen – wir sind beide Duisburger.“

Die Geschäftsleitung der KENSTON Sport GmbH zur neuen Kooperation mit der „HWD“: „Wir sind bereits seit einiger Zeit mit Herrn Haase in Kontakt und freuen uns, dass es nun mit der Partnerschaft geklappt hat. Herr Haase hat in kurzer Zeit bereits eine Menge Input in die Partnerschaft eingebracht. Gemeinsam freuen wir uns nun auf die kommende Saison.“