Knappe Niederlage gegen den EC Bad Nauheim

Der Eishockey-Oberligist Füchse Duisburg verliert das zweite Vorbereitungsspiel auswärts gegen den EC Bad Nauheim knapp mit 2:1 nach Verlängerung.

Die Mannschaft von Trainer Reemt Pyka konnte auch in ihrem zweiten Vorbereitungsspiel überzeugen. Der EC Bad Nauheim trat zwar nicht in Bestbesetzung an, sie spielten ohne Ausländer, aber das soll den Endstand nicht schmälern.

Die Füchse Duisburg mussten auf Sam Verelst und Leon Judt verzichten, der Rest der Mannschaft machte einen guten Job. Das erste Drittel ging an die Nauheimer, im 2. Drittel wäre sogar mehr drin gewesen, wenn man die Chancen in Überzahl besser hätte nutzen können.

Trainer Reemt Pyka : „ Wir sind etwas schwer in das Spiel reingekommen, haben uns dann aber kontinuierlich gesteigert. Am Ende hatten wir etwas zu viele Turnovers, weil wir zu viel wollten. Das sind aber Dinge, die in der Vorbereitung passieren. Wir werden darüber sprechen und daraus lernen.“

Am kommenden Wochenende kommt es dann zu einem Hin und Rückspiel gegen den ESC Wohnbau Moskitos Essen. Am Freitag auswärts und am Sonntag, den 09.09.2018 zu Hause in der Eissporthalle Duisburg um 16:30 Uhr.

EC Bad Nauheim –
EV Duisburg 2:1 n.V.

Drittel: 1:0, 0:1, 0:0, 1:0
Tore: 1:0 (14:42) Hadraschek (Kolb, Bires/5-4), 1:1 (21:21) Uusivirta (5-4), 2:1 (60:22) Bires (Hadraschek, Strodel/4-3). Strafen: Bad Nauheim 14, Duisburg 8. Zuschauer: 613.