Saale Bulls Halle vs. Füchse Duisburg 2:3 – Erster Sieg für unsere Füchse in der an diesem Wochenende gestarteten Oberligasaison 2018/2019

Erster Sieg für unsere Füchse in der an diesem Wochenende gestarteten Oberligasaison 2018/2019.

Am Anfang des Spieles sah noch vieles wie am Freitag aus, aber umso länger das Spiel andauerte, desto besser spielten unsere Jungs. Verzichten musste Trainer Reemt Pyka auf Marco Clemens, der eine leichte Verletzung aus dem Freitagspiel hatte und nicht mit von der Partie war.

In den ersten zehn Minuten spielten fast nur die Saale Bulls, folglich stand es nach knapp zehn Minuten 0:2 aus Sicht der Füchse. Nach dem Nackenschlag kamen die Duisburger immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich gute Chancen.

Es dauerte aber bis kurz vor Ende des zweiten Drittels bis sich die Mühen auch auf der Anzeigetafel zeigen konnten. Steven Deeg sorgte in der 36. Minute für den Anschlusstreffer.

Dann klappte es auch im Powerplay, am Freitag vergab man noch einige Chancen mit einem Mann mehr auf dem Eis. Heute sollte es klappen, Pavel Pisarik sorgte für den verdienten Ausgleich in der 46.Minute. In den Schlusssekunden mussten die Füchse noch ein paar Mal in der Defensive spielen, aber diese Situation meisterten sie souverän.

So musste die Verlängerung entscheiden, in der die Duisburger in Überzahl spielen durften. Bei der 4:3 Situation kam der Puck zum freistehenden Steven Deeg, der den Puck ins leere Tor schoss und damit den ersten Sieg in der noch jungen Oberligasaison für die Füchse perfekt machte.

Trainer Reemt Pyka : „ Wir wollten uns von Spiel zu Spiel steigern und das ist uns auch gelungen. Ich fand es gut, wie die Mannschaft sich nach dem 0:2 zurückgekämpft hat.“

Aufstellung unserer Füchse Duisburg :

Sebastian Staudt, Etienne Renkewitz, Florian Spelleken, Erik Buschmann, Lasse Uusivirta, David Cespiva, Jan Tramm, Adrian Sanwald, Alexander Spister, Leon Judt, Ricco Ratajczyk, Pavel Pisarik, Simon Hintermeier, Andre Huebscher, Michael Fomin, Artur Tegkaev, Steven Deeg

Saale Bulls Halle –
EV Duisburg 2:3 n.V.

Drittel: 2:0, 0:1, 0:1, 0:1
Tore: 1:0 (3:55) May (Ehemann, Spöttel), 2:0 (8:01) Mosienko (Burns, Wunderlich/5-4), 2:1 (35:02) Deeg (Tegkaev, Spelleken), 2:2 (45:45) Pisarik (Deeg, Uusivirta), 2:3 (60:50) Deeg (Huebscher/4-3). Strafen: Halle 6, Duisburg 6. Zuschauer: 1019