Die Füchse am Freitag in Hannover, Sonntag ist Hamburg zu Gast

Die Füchse Duisburg stehen wieder vor einem schweren Wochenende, am Freitag müssen sie zu den Scorpions aus Hannover und am Sonntag sind die Crocodiles aus Hamburg zu Gast.

Reemt Pyka kann zum ersten Mal in dieser Saison mit dem kompletten Kader spielen, Sam Verelst wird sein Comeback in Hannover geben. Das erste Spiel gegen die Scorpions verloren die Füchse zu Hause mit 2:5.

Die Scorpions gehören dieses Jahr wieder zu den Favoriten aus der Oberliga Nord. Sie sind sehr heimstark, haben ein ausgeglichenen Kader und vielleicht die beste Offensive der Liga. Mit Patrik Schmid und Björn Bombis spielen die beiden Top Scorer bei den Hannoveranern.

Brandgefährlich sind die Scorpions in Überzahl, jede dritte Gelegenheit können sie momentan erfolgreich gestalten.

Reemt Pyka : „ Wir müssen höllisch aufpassen und sehr gut in der Defensive stehen. Die Scorpions haben eine sehr gute erste Reihe und ein starkes Powerplay. Wir sollten von der Strafbank wegbleiben, ansonsten wird es schwer in Hannover zu gewinnen.“

Am Sonntag sind die Crocodiles aus Hamburg zu Gast. Die Hamburger haben momentan vier Punkte mehr auf dem Konto als die Füchse und sind fünfter in der Tabelle. Nach einer verkorksten letzten Saison mit viel Verletzungspech wollen die Hanseaten wieder oben mitspielen. Auf ihren Kapitän Christoph Schubert müssen sie noch eine Weile verletzungsbedingt verzichten. Im Sturm setzten die Hamburger weiter auf ihre beiden Kontingentspieler Bradley Mc Gowan und Josh Mitchell, die auch wieder die interne Scorerwertung anführen.

Reemt Pyka zu den Hamburg Crocodiles :„ Es wird Zeit, dass wir unseren Aufwand zu Hause belohnen und die Punkte in Duisburg bleiben. Hamburg hat eine gute Mannschaft, aber wir werden alles daran setzten, das Spiel zu gewinnen.“

Spielbeginn am Freitag in Hannover ist 20:00 Uhr.

Am Sonntag geht es in der KENSTON-Arena um 18:30 Uhr los.