Zweimal Tilburg, am Sonntag geht es nach Leipzig

Die Füchse Duisburg haben noch drei Spiele vor der Deutschland-Cup Pause. Am Mittwoch geht es erst nach Tilburg, bevor die Niederländer am Freitag zu Gast in der KENSTON-Arena sind. Am Sonntag machen sich die Füchse auf den Weg zum Auswärtsspiel nach Leipzig zu den Icefighters.

Über die Tilburger muss man nicht viel sagen. Der amtierende Champion aus den letzten drei Jahren ist auch in der aktuellen Saison der Favorit auf die Meisterschaft. Am letzten Wochenende hat sich das niederländische Team wieder die Tabellenführung zurückerobert und holte bis jetzt in jedem Spiel Punkte; es hat also noch nicht einmal nach sechzig Minuten verloren. Die Mannschaft von Bo Subr ist eingespielt und hat im Sommer kaum Veränderungen in ihrem Kader vorgenommen. Aktuell spielen die Tilburger auch nur mit einem Kontingentspieler, können aber ansonsten auf die talentiertesten Spieler der Niederlande zurückgreifen.

Die Tilburger sind das einzige Team in der Liga, gegen die die Füchse in dieser Saison noch nicht gespielt haben.

Mit den Leipzigern hat die Mannschaft von Reemt Pyka noch eine Rechnung aus dem Heimspiel offen. Nach einem der schwächeren Auftritte zu Hause gegen die Icefighters ging das Match mit 1:3 verloren. Das Team von Trainer Sven Gerike spielt sehr laufintensiv und macht es jedem Gegner schwer, gegen sie zu spielen. Aufpassen müssen die Füchse auf die beiden Kontingentspieler Michael Velecky und Antti Paavilainen, beide haben nach 12 Spielen jeweils 16 Scorerpunkte.

Reemt Pyka zu den anstehenden drei Spielen : „ Die Tilburger haben ein sehr eingespieltes Team und gerade zu Hause machen sie enormen Druck. Wir werden aber bereit sein und wollen den Favoriten ärgern. In Leipzig wollen wir uns die Punkte aus dem verlorenen Heimspiel zurückholen. Wir müssen das laufstarke Spiel der Icefighters mitgehen, dann haben wir auch dort gute Chancen.“

Die Duisburger haben momentan alle Spieler an Bord und können aus dem Vollen schöpfen.

Spielbeginn morgen in Tilburg ist um 20:00 Uhr, am Freitag geht es in der KENSTON-Arena um 19:30 Uhr los. Dagegen ist der Start am Sonntag in Leipzig schon um 17:00 Uhr.