Die Füchse Duisburg morgen in Hamburg

Das Team von Reemt Pyka hat an diesem Wochenende nur ein Spiel und reist am morgigen Freitag zu den Crocodiles nach Hamburg, am Sonntag haben sie spielfrei.

Das Lazarett lichtet sich ein bisschen, bis auf Steven Deeg und Ricco Ratajczyk kann Reemt auf alle Spieler zurückgreifen, Marco Clemens und Alexander Spister haben ihre Grippe auskuriert und werden das Team beim schweren Auswärtsspiel in Hamburg wieder unterstützen, bei Christoph Eckl entscheidet es sich kurzfristig, wo er am Wochenende spielen wird.

Die Hamburger haben aktuell vier Punkte mehr auf dem Konto als die Füchse und stehen auf dem 7. Tabellenplatz. Die Mannschaft von Trainer Jacek Plachta hat mit 28,9% ein sehr gutes Powerplay und in Unterzahl eine Quote von 74,7%. Das erste Spiel gegen die Hamburger konnten die Füchse mit 5:0 zu Hause gewinnen. Verlassen können sich die Crocodiles weiterhin auf ihre beiden Kontingentspieler Josh Mitchell und Bradley Mc Gowan die die interne Scorerwertung mit großem Abstand anführen.

Trainer Reemt Pyka zu dem Spiel in Hamburg: „Da wir nur ein Spiel am Wochenende haben, wäre es gut, wenn wir punkten würden. Die Hamburger haben ein gutes Überzahlspiel und zwei sehr gute Ausländer im Team. Wir können am Freitag Vollgas geben und haben danach Zeit, uns ein wenig auszuruhen.“