Füchse schlagen die Piranhas mit 3:0

Pressekonferenz, Tore, Interviews >>

Fotos >>

Die Füchse Duisburg gewinnen ihr Heimspiel in der Oberliga-Nord verdient mit 3:0 gegen die Rostock Piranhas. Torhüter Sebastian Staudt feiert seinen dritten Shutout in dieser Saison.

Die Mannschaft von Trainer Reemt Pyka spielte über sechzig Minuten eine defensiv gute Partie und wenn es mal eng wurde, war Sebastian Staudt zur Stelle. In der 4. Minute konnte Top-Torjäger Pavel Pisarik sein 26. Tor in dieser Saison erzielen und die Füchse mit einer Führung in die erste Pause schicken.

Im Mittelabschnitt spielten die Duisburger weiter und ließen nur wenig Rostocker Gegenwehr zu. Lasse Uusivirta hatte in der 32.Minute erst etwas Glück und umspielte dann aber gekonnt den guten Rostocker Keeper zum 2:0. Wenig später hätte Sam Verelst auf 3:0 erhöhen können, hatte aber bei seinem Alleingang weniger Glück.

Im Schlußabschnitt machte der EVD weiter und hielt die Piranhas fern vom eigenen Tor. In der 44. Minute sorgte dann Diego Hofland für die Entscheidung, Artur Tegkaev setzte ihn gut in Szene und der Stürmer schloss zum 3:0 Endstand ab. Auch eine sechsminütige Unterzahl überstanden die Füchse und so konnte sich Sebastian Staudt über seinen dritten Shutout freuen.

Am Sonntag geht es weiter in Halle gegen die Saale Bulls, Spielbeginn ist um 18:15 Uhr.

Aufstellung der Füchse Duisburg :

Sebastian Staudt, Lucas Eckardt, Christoph Eckl, Florian Spelleken, Erik Buschmann, Lasse Uusivirta, David Cespiva, Jan Tramm, Adrian Sanwald, Alexander Spister, Leon Judt, Diego Hofland, Alexander Eckl, Pavel Pisarik, Marco Clemens, Sam Verelst, Andre Huebscher,Michael Fomin, Artur Tegkaev

EV Duisburg-
Rostock Piranhas 3:0

Drittel: 1:0, 1:0, 1:0

Tore: 1:0 (3:40) Pisarik (Uusivirta, Verelst), 2:0 (31:15) Uusivirta (Huebscher, Pisarik), 3:0 (43:25) Hofland (Tegkaev, Judt).

Strafen: Duisburg 10, Rostock 12.

Zuschauer: 744.