Füchse unterliegen in Halle 3:4

Die Füchse Duisburg unterliegen in ihrem Auswärtsspiel in Halle gegen die Saale Bulls nach 3:0 Führung nach dem ersten Drittel mit 3:4.

Das Spiel der Füchse begann nach Plan und sie hatten mit Artur Tegkaev einen Stürmer in ihren Reihen, dem das seltene Kunststück gelang, einen lupenreinen Hattrick zu erzielen. Die Mannen um Tegkaev konterten die Saale Bulls geschickt aus und gingen verdient mit einer 3:0 Führung in die erste Pause.

Im zweiten Drittel kamen die Saale Bulls verändert aus der Kabine und setzten die Gäste permanent unter Druck. Ein unglücklicher Abpraller von der Bande brachte die Hausherren auf 3:1 heran. Beim zweiten und dritten Gegentor gingen jeweils leichte Fehler der Füchse voraus und so ging es mit 3:3 in die Kabine.

Im letzten Drittel waren beide Teams darauf bedacht defensiv gut zu stehen und keine Fehler zu machen. Die Füchse starteten mit einem Überzahlspiel, aber es blieb mal wieder ungenutzt. 90 Sekunden vor Schluss war es dann Nathan Burns, der mit seinem ebenfalls dritten Treffer an diesem Abend die Hausherren zum Sieg schoss.

Am Mittwoch geht es weiter für die Füchse mit dem Heimspiel gegen die Hannover Scorpions. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr.

Aufstellung der Füchse Duisburg :

Sebastian Staudt, Lucas Eckardt, Christoph Eckl, Florian Spelleken, Erik Buschmann, Lasse Uusivirta, David Cespiva, Jan Tramm, Adrian Sanwald, Alexander Spister, Leon Judt, Diego Hofland, Alexander Eckl, Pavel Pisarik, Marco Clemens, Sam Verelst, Andre Huebscher,Michael Fomin, Artur Tegkaev

Saale Bulls Halle –
EV Duisburg 4:3

Drittel: 0:3, 3:0, 1:0
Tore: 0:1 (10:53) Tegkaev (Hofland, Cespiva), 0:2 (11:19) Tegkaev (Fomin), 0:3 (14:01) Tegkaev (Hofland, Cespiva), 1:3 (20:41) Spöttel (Walkowiak, Patocka), 2:3 (32:59) Burns (Marek, Francis), 3:3 (38:19) Burns (Francis, Mosienko), 4:3 (58:30) Burns (Mosienko, Francis).

Strafen: Halle 8 + 10 (Patocka), Duisburg 6.

Zuschauer: 1437