Füchse Duisburg verlieren mit 4:0 gegen Tilburg Trappers

Die Füchse verlieren ihr Auswärtsspiel bei den Tilburg Trappers mit 0:4.

Im ersten Drittel begannen die Füchse gut hatten viele Chancen, konnten diese aber leider nicht nutzen. Die Trappers machten aus ihren wenigen Möglichkeiten das Beste und führten nach dem ersten Drittel mit 3:0.

Im Mittelabschnitt sorgten einige Unterzahlsituationen dafür, dass die Hausherren ein bisschen mehr vom Spiel hatten. Die Duisburger standen gut in Unterzahl und so blieb es beim 3:0 Rückstand. Auch in diesem Drittel hatten die Gäste durchaus die Möglichkeit wieder ranzukommen, so hatten die beiden Eckl`s, Judt und Uusivirta klare Torchancen, aber der Puck wollte nicht ins Tilburger Tor. Sam Verselst musste verletzt in der Kabine bleiben, er versuchte es nach einem Check im ersten Abschnitt nochmal, aber es ging für ihn nicht weiter.

Im letzten Drittel passierte nicht mehr viel, die Gastgeber spielten die Führung gekonnt runter und hatten bei dem vierten Treffer Glück, dass Uusivirta in Unterzahl seinen Schläger in einen Passversuch der Tilburger reinhielt und die Scheibe unglücklich ins Tor der Duisburger abfälschte.

Reemt Pyka nach dem Spiel: „Wir müssen nun erst einmal die Untersuchung abwarten, um zu sehen, wie es Sammy geht. Wir haben die Chancen nach dem 0:1 Rückstand nicht genutzt. Treffen wir in dieser Phase, ist mehr drin.“

Am Freitag, den 04.01.2019 geht es weiter mit dem Heimspiel in der KENSTON-Arena um 19:30 Uhr gegen die Hannover Indians.

Aufstellung der Füchse Duisburg :

Sebastian Staudt, Lucas Eckardt, Christoph Eckl, Florian Spelleken, Erik Buschmann, Lasse Uusivirta, David Cespiva, Jan Tramm, Adrian Sanwald, Alexander Spister, Leon Judt, Diego Hofland, Alexander Eckl, Pavel Pisarik, Marco Clemens, Sam Verelst, Andre Huebscher,Michael Fomin, Artur Tegkaev

Tilburg Trappers –
EV Duisburg 4:0

Drittel: 3:0, 0:0, 1:0

Tore: 1:0 (2:05) Stempher (Mitch Bruijsten), 2:0 (8:41) Nagtzaam (Vogelaar, Sars), 3:0 (17:10) Kevin Bruijsten (Nagtzaam, Mitch Bruijsten/5-4), 4:0 (43:10) Stempher (Vogelaar, de Hondt/5-4).
Strafen: Tilburg 8, Duisburg 12.

Zuschauer: 2426.