Füchse gewinnen 3:2 gegen die Harzer Falken.

Die Füchse Duisburg gewinnen ihr Auswärtsspiel der Oberliga-Nord gegen die Harzer Falken mit 3:2 und können sich über ein Sechs- Punkte Wochenende freuen. Diego Hofland trifft per Penaltyschuss zur Entscheidung.

Das Spiel begann gut für die Füchse, denn nach einer Minute stand es 1:0 für die Gäste durch Pavel Pisarik. Die Freude hielt aber nicht lange an, weil die Hausherren fünf Minuten später ausgleichen konnten. Ähnliche Situation am Ende des ersten Drittels, Pavel Pisarik zum Zweiten zur Führung und knapp eine Minute später die Hausherren zum Ausgleich.

Das zweite Drittel blieb torlos, die Füchse spielten gut, aber konnten nicht so viel Druck aufbauen, wie sie es sich vorgenommen hatten.

Im letzten Abschnitt haben die Duisburger dann etwas für ihre Unterzahlstatistik getan. Zehn der vierzehn Strafminuten hatten die Gäste im Schlussabschnitt zu killen und taten dieses mit Bravour. Als die Duisburger mit einem Break in Unterzahl durch waren, foulten die Braunlager, den fälligen Penaltyschuss verwandelte Diego Hofland zum 3:2 Endstand.

Reemt Pyka nach dem Spiel: „Wir wussten, dass es hier nicht einfach wird zu gewinnen. Ich bin stolz auf mein Team, dass sie einen Weg gefunden hat die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.“

Weiter geht es für die Füchse am kommenden Freitag zum Derby gegen die ESC Wohnbau Moskitos Essen. Spielbeginn in der KENSTON- Arena ist um 19:30 Uhr.

Aufstellung der Füchse Duisburg :

Sebastian Staudt, Lucas Eckardt, Christoph Eckl, Florian Spelleken, Erik Buschmann, Lasse Uusivirta, David Cespiva, Jan Tramm, Adrian Sanwald, Alexander Spister, Leon Judt, Diego Hofland, Alexander Eckl, Pavel Pisarik, Marco Clemens, Andre Huebscher,Michael Fomin, Artur Tegkaev, Steven Deeg

Harzer Falken –
EV Duisburg 2:3

Drittel: 2:2, 0:0, 0:1

Tore: 0:1 (1:00) Pisarik (Spelleken, Tramm), 1:1 (6:30) Morley (Kostyrev, Zerbst), 1:2 (17:55) Pisarik (Tegkaev) 2:2 (19:12) Kostyrev (Morley, Pipp), 2:3 (46:29) Hofland/3-4, Penalty).

Strafen: Braunlage 4, Duisburg 14.

Zuschauer: 501.