Morgen in Erfurt, am Sonntag kommt der Herner EV

Die Füchse Duisburg machen sich morgen auf die Reise nach Erfurt und wollen weiterhin in der Tabelle Boden gut machen. Verzichten muss Trainer Reemt Pyka auf Artur Tegkaev, der aufgrund einer Oberkörperverletzung leider pausieren muss. Ob Tegkaev am Sonntag zum Einsatz kommt entscheidet sich kurzfristig.

Die BlackDragons Erfurt liegen aktuell mit 34 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz. Ihre Powerplayquote liegt bei 15,5%, in Unterzahl haben sie einen Wert von 78,6%. Topscorer im Team der Erfurter ist der Kontingentspieler Michal Vazan.

Spielbeginn in Erfurt ist um 20:00 Uhr.

Am Sonntag kommt es dann zum zweiten Derby innerhalb kürzester Zeit. Um 18:30 Uhr wird der Herner EV zu Gast in der KENSTON-Arena sein. Die Herner haben momentan einen Lauf und konnten nach einer kleinen Schwächephase sich wieder rehabilitieren und gewannen die letzten vier Spiele. Sie haben aktuell 57 Punkte und sind 7. In der Tabelle. Das Powerplay hat eine Quote von 26,1%, in Unterzahl eine von 80,1%. Topscorer ist Dennis Thielsch dicht gefolgt von Brad Snetsinger.

Reemt Pyka zum Wochenende: „Das wird ein hartes Wochenende, Erfurt spielt momentan gutes Eishockey und Herne hat wie wir einen kleinen Lauf. Wir müssen genauso spielen wie in den letzten Spielen, einfach und geradlinig , nur so haben wir eine Chance erfolgreich zu sein.“