Füchse gewinnen auch das zweite Derby – 4:3 n.V. gegen Herne

Pressekonferenz, Tore, Interviews >>
Fotos >>

Der Eishockeyoberligist Füchse Duisburg gewinnt auch das zweite Derby binnen knapp einer Woche mit 4:3 n.V. gegen den Herner EV. Andre Huebscher mit dem Matchwinner in der Overtime.

In einem temporeichen und guten Oberligaspiel hatten die Hausherren den besseren Start. Zwar mussten die Füchse gleich zu Beginn des Spiels eine Unterzahlsituation überstehen, aber kurz darauf fasste sich Alexander Spister ein Herz lief zwei drei schnelle Schritte Richtung Tor, zog ab und traf zur 1:0 Führung. Die Führung konnten die Gäste fünf Minuten später egalisieren. Sie nutzen einen Fehler in der Hintermannschaft der Duisburger und schlossen den 2:1 Konter sehenswert ab. Wieder fünf Minuten später gingen die Gäste mit 2:1 in Front und so ging es mit einem Rückstand in die erste Pause.

Im Mittelabschnitt entwickelte sich weiterhin ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften spielten hin und her und erarbeiteten sich Chancen. Pavel Pisarik nutzte zwei von ihnen und traf zwei Mal im Powerplay für den EVD.

Im Schlussdrittel gingen beide Mannschaften weniger Risiko, was dem Niveau des Spiels aber keinen Abbruch tat. Als die Hausherren in Unterzahl agieren mussten, glichen die Herner das Match aus und die Verlängerung musste entscheiden. Bei drei gegen drei schnappte sich dann Andre Huebscher die Scheibe und vollendete stark zum viel umjubelten Siegtreffer in der dritten Minute der Verlängerung.

Weiter geht es für die Füchse Duisburg am kommenden Freitag gegen die Saale Bulls aus Halle. Spielbeginn in der KENSTON-Arena ist um 19:30 Uhr.

Aufstellung der Füchse Duisburg :

Sebastian Staudt, Lucas Eckardt, Christoph Eckl, Florian Spelleken, Erik Buschmann, Lasse Uusivirta, David Cespiva, Jan Tramm, Adrian Sanwald, Alexander Spister, Leon Judt, Diego Hofland,Ricco Ratajczik, Alexander Eckl, Pavel Pisarik, Marco Clemens, Sam Verelst, Andre Huebscher, Michael Fomin, Steven Deeg

EV Duisburg –
Herner EV 4:3 n.V.

Drittel: 1:2, 2:0, 0:1, 1:0

Tore: 1:0 (4:13) Spister (Cespiva, Sanwald, 1:1 (10:26) Asselin (Thielsch, Kuhnekath), 1:2 (15:31) Thielsch (Krämer, Schug), 2:2 (24:03) Pisarik (Uusivirta, Spelleken/5-4), 3:2 (25:53) Pisarik (Uusivirta, Hofland/5-4), 3:3 (54:01) Marsall (Liesegang, Ackers/5-4), 4:3 (62:42) Huebscher (Pisarik/3-3).

Strafen: Duisburg 6, Herne 10.

Zuschauer: 1597.