Füchse verlieren mit 4:7 gegen die Rostock Piranhas

Die Füchse Duisburg verlieren ihr Auswärtsspiel in der Oberliga-Nord mit 4:7 gegen die Rostock Piranhas. Jan Tramms erstes Tor für die Füchse und drei Powerplay-Tore reichen nicht für Punkte an der Ostseeküste.

Reemt Pyka, Trainer der Füchse war nach dem Spiel sichtlich angefressen: „Wir kommen nach 1:3 Rückstand zurück, führen im letzten Drittel mit 4:3 und geben das Spiel noch so aus der Hand. Wir sind in den letzten Wochenenden zwei Schritte nach vorne gegangen, heute drei zurück. Das ist bitter.“

Im ersten Drittel hatte der Ex-Fuchs Andrej Teljukin die Rostocker in Führung gebracht, nachdem die Füchse eine 3:5 Unterzahlsituation überstanden hatten. Jan Tramm mit seinem ersten Tor im Füchse Trikot glich zwar die Partie aus, aber durch Greg Classen und Constantin Koopmann gingen die Piranhas mit einer 3:1 Führung in die Kabine.

Im Mittelabschnitt kamen die Füchse in Überzahl zurück ins Spiel. Erst Artur Tegkaev, später Lasse Uusivirta trafen beide mit einem Mann mehr auf dem Eis.

Im dritten Drittel traf sogar Sam Verelst zur Duisburger Führung, wieder in Überzahl, aber die Freude darüber hielt nicht lange an. Die Piranhas nutzen die Fehler der Füchse gnadenlos aus und trafen innerhalb von sechs Minuten drei Mal. Kurz vor Schluss setzten sie den Schlusspunkt ins leere Duisburger Tor zum 7:4 Endstand.

Für die Füchse Duisburg geht es weiter gegen Leipzig am kommenden Freitag, bevor am Sonntag die Tilburg Trappers zu Gast in der KENSTON-Arena sind.

Aufstellung der Füchse Duisburg :

Sebastian Staudt, Lucas Eckardt, Christoph Eckl, Florian Spelleken, Erik Buschmann, Lasse Uusivirta, David Cespiva, Jan Tramm, Adrian Sanwald, Alexander Spister, Leon Judt, Diego Hofland, Ricco Ratajczik, Alexander Eckl, Pavel Pisarik, Marco Clemens, Sam Verelst, Michael Fomin, Steven Deeg, Artur Tegkaev

Tore: 1:0 (13:07) Teljukin (Classen, Koopmann/5-4), 1:1 (27:50) Tramm (Alexander Eckl), 2:1 (29:30) Classen (Beck, Teljukin), 3:1 (30:39) Koopmann, 3:2 (34:16) Tegkaev (Fomin, Spister/5-4), 3:3 (39:07) Uusivirta (Pisarik, Deeg/5-4), 3:4 (43:43) Verelst (Uusivirta, Pisarik/5-4), 4:4 (44:09) Bezouska (Kurka, Koopmann), 5:4 (45:55) Bezouska (Gulda, Kurka), 6:4 (49:23) Classen (Teljukin, Beck), 7:4 (59:34) Piehler (Beck, Hartmann/ENG).

Strafen: Rostock 14, Duisburg 8.

Zuschauer: 732.