Füchse gewinnen in Essen mit 5:3

Der Eishockeyoberligist Füchse Duisburg gewinnt sein Auswärtsspiel in Essen mit 5:3. Erster Dreier für den neuen Trainer Dirk Schmitz, Diego Hofland und Artur Tegkaev treffen je zwei Mal.

Im ersten Drittel fielen zwar keine Tore, aber die Füchse hielten die Essener in ihrer eigenen Zone und verteidigten gut. Als bei einem Konter die Hausherren alleine auf Torhüter Sebastian Staudt liefen, blieb der Duisburger Schlussmann Sieger.

Den zweiten Abschnitt mussten die Gäste in Unterzahl beginnen und machten eine sehr gute Arbeit. Sebastian Staudt rettete die Duisburger mit einer ganz wichtigen Save vor dem Rückstand und kurze Zeit später besorgte Diego Hofland in Unterzahl die Führung für die Gäste. Drei Minuten später ein ähnliches Bild, der EVD in Unterzahl und wieder war es Diego Hofland, der eine 2 auf 1 Situation selber abschloss und zur 2:0 Führung traf.

Zu Beginn des letzten Drittels trafen die Füchse in Überzahl zum 3:0, Artur Tegkaev stand goldrichtig. Keine Zwei Minuten später netzte Artur Tegkaev erneut ein und konnte den schönsten Spielzug des Abends zum 4:0 verwerten. Steven Deeg schickte Pavel Pisarik auf die Reise, der legte quer zu Tegkaev und der schob gekonnt zur komfortablen Führung ein. In der 51.Minute nutzten die Hausherren ihr Überzahlspiel zum Anschlusstreffer durch Veit Holzmann. In der 58. Minute fasste sich Ricco Ratajczyk ein Herz und besorgte das 5:1. Die Hausherren gaben aber nicht auf, in der 59. Minute machten sie aus einem 5:1 ein 5:3. Erst war es Aaron Mc Leod, kurz darauf Julian Airich. Die Füchse brachten aber die komfortable Führung über die Zeit und gingen verdient als Sieger vom Eis.

Am Sonntag geht es für die Füchse weiter mit einem Heimspiel gegen die Preussen aus Berlin, Eröffnungsbully in der KENSTON-Arena ist um 18:30 Uhr.

Aufstellung der Füchse Duisburg :

Sebastian Staudt, Lucas Eckardt, Christoph Eckl, Florian Spelleken, Erik Buschmann, Lasse Uusivirta, David Cespiva, Jan Tramm, Adrian Sanwald, Alexander Spister, Diego Hofland, Leon Judt, Ricco Ratajczik, Alexander Eckl, Pavel Pisarik, Sam Verelst, Michael Fomin, Steven Deeg, Artur Tegkaev

Tore: 0:1 (22:50) Hofland (Spelleken/4-5), 0:2 (25:28) Hofland (Verelst, Cespiva/4-5), 0:3 (41:55) Tegkaev (Pisarik, Hofland/5-4), 0:4 (43:38) Tegkaev (Pisarik, Deeg), 1:4 (50:19) Holzmann (Zuravlev, Grözinger 5-4), 1:5 (57:23) Ratajczyk (Spister), 2:5 (58:04) Mc Leod (Miglio, Fern), 3:5 (58:52) Airich (Israel, Frick).

Strafen: Essen 10 + 10 Kreuzmann , Duisburg 14.

Zuschauer: 2309.