Füchse verlieren in Herne 2:5

Die Füchse Duisburg verlieren ihr Auswärtsspiel gegen den Herner EV mit 2:5, wieder drei Gegentore in knapp zwei Minuten.

Im ersten Drittel fanden die Duisburger trotz drei Überzahlsituationen schwach ins Spiel, sie bemühten sich zwar, waren aber defensiv zu weit weg von ihren Gegenspielern und im Powerplay kamen sie auch nicht zu wirklich guten Gelegenheiten. Beim 1:0 für Herne kam dann auch noch ein bisschen Pech dazu, Artur Tegkaev fälschte unglücklich einen Passversuch der Gastgeber ins eigene Tor ab.

Im Mittelabschnitt kamen die Füchse verändert aus der Kabine und hatten mehr vom Spiel und die besseren Torchancen. Im Powerplay sollte es dann auch besser klappen. In der 31. Minute nutzte Diego Hofland seine Chance und traf zum 1:1. Kurz bevor Marcus Marsall die Herner in Überzahl wieder in Führung brachte, hatte Michael Fomin, sogar die Duisburger Führung auf dem Schläger. Der auffälligste Füchse-Spieler tankte sich gekonnt durch die Herner Hintermannschaft, scheiterte aber an Björn Linda im Tor der Gastgeber. Mit dem knappen 2:1 ging es in die zweite Pause.

Im Schlussabschnitt starteten die Füchse in Überzahl, konnten aber den Herner Schlussmann nicht wirklich in Gefahr bringen. Als das Überzahlspiel vorbei war brauchten die Gastgeber nur knapp zwei Minuten um das Spiel zu entscheiden. Wie so oft in dieser Saison bekamen die Füchse in kurzer Zeit zu viele Gegentore und nahmen sich die Chance nochmal zurück zu kommen. Die Herner entschieden das Spiel durch Louis Spitzner, Nils Liesegang und Brad Snetsinger und gingen mit 5:1 in Front. Pavel Pisarik traf in der 55. Minute noch zum 2:5 aus Duisburger Sicht.

Für die Füchse Duisburg geht es jetzt noch zwei Mal gegen die Hamburg Crocodiles. Das Heimspiel in der KENSTON-Arena ist am Mittwoch um 19:30 Uhr, am Freitag geht es dann zur letzten Auswärtsfahrt der Hauptrunde nach Hamburg. Spielbeginn in Hamburg ist um 20:00 Uhr.

Aufstellung der Füchse Duisburg :

Sebastian Staudt, Lucas Eckardt, Christoph Eckl, Florian Spelleken, Erik Buschmann, David Cespiva, Jan Tramm, Adrian Sanwald, Alexander Spister, Diego Hofland, Leon Judt, Ricco Ratajczik, Alexander Eckl, Pavel Pisarik, Sam Verelst, Andre Huebscher, Michael Fomin, Steven Deeg, Artur Tegkaev

Herner EV –
EV Duisburg 5:2

Drittel: 1:0, 1:1, 3:1

Tore: 1:0 (4:36) Ackers (Liesegang, Kolb), 1:1 (30:09) Hofland (Pisarik, Deeg/5-4), 2:1 (33:44) Marsall (Asselin, Snetsinger/5-4), 3:1 (42:11) Spitzner (Krämer, Fominych), 4:1 (42:33) Liesegang (Kolb, Marsall), 5:1 (43:45) Snetsinger (Schug, Asselin), 5:2 (54:35) Pisarik (Tegkaev, Deeg).

Strafen: Herne 14, Duisburg 6.

Zuschauer: 1319.