Füchse gewinnen in Hamburg mit 5:4 n.V.

Der Eishockeyoberligist gewinnt sein letztes Hauptrundenspiel auswärts gegen die Hamburg Crocodiles nach 1:3 und 2:4 Rückstand mit 5:4 nach Verlängerung. Andre Huebscher erzielt das Siegtor.

Die Duisburger waren im ersten Drittel die bessere Mannschaft und spielten deutlich stärker als noch am Mittwoch. In der zweiten Überzahlgelegenheit des Spiels war es Diego Hofland, der die Scheibe hinter Hamburgs Torhüter Kai Kristian zur 1:0 Führung bringen konnte. Kurz vor Ende des 1. Drittels konnten die Hausherren aus dem Gewühl heraus den Ausgleich erzielen.

Im Mittelabschnitt kamen die Hamburger besser ins Spiel und gingen in der 26. Minute durch Tuukka Mikael Laakso mit 2:1 in Front. Eine doppelte Überzahl nutzte Joshua Mitchell wenig später zum 3:1. Für den Anschlusstreffer der Füchse war der immer besser spielende Jungspund Michael Fomin verantwortlich.

Der Schlussabschnitt begann gleich mit einem Nackenschlag, nach 47 Sekunden trafen die Hausherren zum 4:2. Aber die Duisburger kämpften dieses Mal und wurden dafür belohnt. Erst war es Pavel Pisarik, der zum 3:4 einnetzte, knapp drei Minuten vor Schluss traf Ricco Ratajczyk zum Ausgleich. In der Verlängerung durften die Duisburger nochmal in Überzahl ran und Andre Huebscher sorgt für den Siegtreffer.

Am Sonntag haben die Füchse Duisburg spielfrei und können sich vom Sofa aus angucken, auf wen sie in den Pre-Play-Offs treffen. Am kommenden Freitag starten sie erst auswärts, bevor es in der KENSTON-Arena zum ersten Heimspiel kommt.

Aufstellung der Füchse Duisburg :

Sebastian Staudt, Lucas Eckardt, Christoph Eckl, Florian Spelleken, Erik Buschmann, David Cespiva, Jan Tramm, Adrian Sanwald, Alexander Spister, Diego Hofland, Leon Judt, Ricco Ratajczik, Alexander Eckl, Pavel Pisarik, Sam Verelst, Andre Huebscher, Michael Fomin, Steven Deeg, Artur Tegkaev

Crocodiles Hamburg –
EV Duisburg 4:5 n.V.

Drittel: 1:1, 2:1, 1:2, 0:1

Tore: 0:1 (10:43) Hofland (Tegkaev, Cespiva/5-4), 1:1 (18:48) Saggau (Palausch, Lupzig), 2:1 (25:32) Laakso (Kristian), 3:1 (30:38) Mitchell (Lascheit, Balla/5-3), 3:2 (32:54) Fomin (Verelst, Tramm), 4:2 (40:47) Balla (Mitchell, Palausch), 4:3 (45:00) Pisarik (Verelst, Huebscher), 4:4 (56:52) Ratajczyk (Huebscher, Alexander Eckl), 4:5 (62:03) Huebscher (Tramm, Fomin/4-3).

Strafen: Hamburg 8, Duisburg 4.

Zuschauer: 1632.