Füchse verlieren Spiel 1 mit 1:4

Die Füchse Duisburg verlieren das erste Play-off Spiel auswärts in Peiting mit 1:4.

In den ersten zwanzig Minuten merkte man den Füchsen noch ein bißchen an, dass sie um acht Uhr die Eishalle in Duisburg verlassen hatten. Umso länger das Spiel dauerte legte sich aber die Müdigkeit und die Duisburger kamen besser ins Spiel. In der 15. Minute legten die Peitinger vor und gingen durch Anton Saal mit 1:0 in Führung.

Im zweiten Drittel waren die Füchse dann komplett im Spiel. Alexander Spister hatte zwei Mal den Ausgleich auf dem Schläger, Diego Hofland konnte ganz alleine aus dem Slot abziehen, aber Florian Hechenrieder im Tor der Peitinger blieb jedes mal Sieger. In der 38. Minute nutzten die Hausherren dann eine Powerplaysituation zum 2:0. Aus dem Gewühl heraus traf Ty Morris.

Der Schlussabschnitt blieb es weiter ganz eng, die Duisburger hielten die Bayern geschickt vom Tor fern und konnten offensiv einige Nadelstiche setzten. Diego Hofland konnte in der 51. Minute das Spiel nochmal richtig spannend machen. In Unterzahl schloss er einen Alleingang zum 1:2 Anschlusstreffer ab. Vier Minuten später hatte der EVD zu viele Spieler auf dem Eis, in der daraus folgenden Unterzahl entschieden die Hausherren das Spiel durch Simon Maier zum 3:1. Trainer Dirk Schmitz setzte nochmal alles auf eine Karte und nahm Torhüter Sebastian Staudt vom Eis, genutzt hat es aber leider nichts. Die Peitinger konnten noch zum 4:1 ins leere Tor schießen.

Am Sonntag geht es mit dem Heimspiel in der Serie weiter. Spielbeginn in der KENSTON-Arena ist um 18:30 Uhr.

Aufstellung der Füchse Duisburg :

Sebastian Staudt, Lucas Eckardt, Florian Spelleken, Erik Buschmann, David Cespiva, Jan Tramm, Adrian Sanwald, Alexander Spister, Diego Hofland, Leon Judt, Ricco Ratajczyk, Alexander Eckl, Pavel Pisarik, Sam Verelst, Andre Huebscher, Michael Fomin, Steven Deeg, Artur Tegkaev

EC Peiting –
EV Duisburg 4:1

Drittel: 1:0, 1:0, 2:1

Tore: 1:0 (14:47) Saal (Kostourek, Krabba), 2:0 (37:13) Morris (Heger, Brown/5-4), 2:1 (50:07) Hofland (Huebscher/4-5), 3:1 (54:52) Maier (Saal, Kostourek/5-4), 4:1 (59:30) Stauder (Morris, Winkler/ENG).

Strafen: Peiting 8, Duisburg 10.

Zuschauer: 1012.